Do, 18. Oktober 2018

EM-Qualifikation

02.05.2017 18:21

Österreich in Spielen gegen Spanien nur Underdog!

Auf Österreichs Handball-Nationalteam der Männer wartet in der EM-Qualifikation am Mittwoch in Innsbruck (20.25 Uhr) ein großes Kaliber. Vize-Europameister Spanien kommt mit sieben Weltmeister-Spielern von 2013 in die Olympia-Stadt. Am Samstag folgt in Leon (20 Uhr) das zweite Duell.

Die Spanier haben ihre bisherigen Duelle mit Bosnien-Herzegowina und Finnland klar für sich entschieden und führen die Gruppe 3 an. "Das ist eine Riesenmannschaft, kein Wunder, dass sie bereits zweimal Weltmeister geworden sind", sagte ÖHB-Teamchef Patrekur Johannesson. Der Isländer schickt gegen den Favoriten Thomas Bauer als Kapitän auf das Parkett, der erneut den verletzten Max Hermann vertritt. "Thomas ist ein Führungsspieler, er ist schon lange dabei und die Spieler hören auf ihn", begründete Johannesson seine Wahl.

Innsbruck war früher schon ein guter Boden für das Nationalteam. Dort hatte sich die ÖHB-Auswahl 2013 mit einem Sieg gegen Russland erstmals aus eigener Kraft für eine EM qualifiziert, 2008 war ein damals sensationeller Erfolg über Deutschland gelungen.

Im Juni folgen die entscheidenden Partien um einen Platz bei der Endrunde vom 12. bis 28. Jänner 2018 in Kroatien. Die ersten zwei kommen fix weiter, zudem auch der beste Gruppen-Dritte. Gegen Finnland hatte es für Österreich in der ersten Begegnung eine Heimniederlage gesetzt, dafür war das ÖHB-Team in Bosnien-Herzegowina erfolgreich.

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.