Di, 14. August 2018

Rücktritt verlangt

27.04.2017 10:11

Kopftuch für alle? Das sagen die krone.at-Leser

Die Aussagen von Bundespräsident Alexander Van der Bellen zum Thema "Kopftuch für alle" haben für Schlagzeilen in Österreich gesorgt und waren damit in aller Munde. Auch unsere Leser haben in den Story- und Forumkommentaren sehr zahlreich ihre Meinungen zum Thema kundgetan. Was die krone.at-User zu Van der Bellens "ironischer Zuspitzung" - wie es später aus der Hofburg beschwichtigend hieß - sagen, lesen Sie hier!

Anlässlich des 100-Tage-Amtsjubiläums von Bundespräsident Alexander Van der Bellen hatte die ORF-Sendung "Report" am Dienstagabend eine Zwischenbilanz gezogen. In einer Passage wurde eine einige Wochen zurückliegende Diskussionsveranstaltung im Haus der Europäischen Union in Wien eingespielt, in der Van der Bellen meinte, es werde noch der Tag kommen, an dem man alle Frauen bitten müsse, "aus Solidarität" ein Kopftuch zu tragen. In den sozialen Netzwerken sorgte der Bundespräsident mit dieser Aussage für Wirbel - auch auf krone.at gaben die Leser vielfach ihre Meinung kund.

Pinkataler macht den Anfang und verweist auf das Staatsbügerschaftsgesetz: "Wozu gibt es eigentlich ein Staatsbürgerschaftsgesetz 1985? Nur mal vorsichtig erwähnt. Denn dort heißt es beispielsweise, einem Staatsbürger ist die Staatsbürgerschaftzu entziehen, wenn er trotz des Erwerbes der Staatsbürgerschaft seither aus Gründen, die er zu vertreten hat, eine fremde Staatsangehörigkeit beibehalten hat. Also geltendes Recht hier und heute in Österreich. Wird das jetzt hinterfragt, ist es falsch, soll das geänder werden, ist das nicht andwendbar, oder wie oder was?"

Wels24 fordert schlicht den "Rücktritt" des Bundespräsidenten und LaWally meldet sich mit den Worten: "100 Tage haben wir hinter uns. 2090 haben wir noch vor uns." hc2000 findet: "Sehr naive Aussage für einen 'Präsidenten' ..."

Im Umfeld des Staatsoberhaupts versuchte man die Situation noch zu beruhigen und verwies darauf, dass jene ausgestrahlte Passage aus dem Zusammenhang gerissen worden sei. Dazu meint Zennau: "Bin schon gespannt, welche Blödheit 'die Hofburg' als nächstes verteidigen muss!"

ismawuascht fühlt sich durch den Kopftuch-Sager regelrecht angegriffen: "Diese Aussage ist ein Schlag ins Gesicht für alle Frauen!!! Was sagt 'First Lady' dazu????" Auch Straniera sieht das ähnlich: "Durch die Kopftuchansage fühle ich mich als Frau verarchtet."

Sooonicht meldet sich zu Wort: "Ich stell mir den VdB gerade im Burkina (sic!) vor (Gleichberechtigung muss sein) und die Michelle vom Rathaus mit de rosa Schleier, den sie gar keinen Fall abnehmen will ... Gibt es einen Karikaturisten, der das Bild malen könnte ... Bitte, bitte - und zur Freude aller online stellen!"

Auch stimme79 scherzt über die Van der Bellen-Aussage: "Das Land braucht mehr Kopftücher... werft an die Fabriksmaschinen!" User Harry14 frag sich: "Sind seine WählerInnen jetzt besonders stolz auf ihn??"

Auf Twitter meldeten sich aktuell unter anderen auch die österreichischen Journalisten Armin Wolf und Florian Klenk zum Thema erneut zu Wort. Letzterer bekundet: "Im Iran trugen Männer Kopftuch", während Wolf prognostizierte, dass eines Tages "Social Media jede Ironie töten" wird.

Video: So lachen Freiheitliche über den Kopftuch-Sager

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.