01.04.2017 16:02 |

Gefräßiger Schädling

Wochenlange Trockenheit: Borkenkäfer-Gefahr steigt

Er entzieht speziell den Fichten den Lebenssaft: Wo sich der Borkenkäfer einmal eingenistet hat, wird es schwierig, den gefräßigen Forstschädling wieder loszuwerden. Das warme und trockene Märzwetter war genau nach dem Geschmack des Insekts und bot ideale Bedingungen, um sich rasch vermehren zu können.

Wie sich die Population des Borkenkäfers in den Kärntner Wäldern genau entwickelt hat, ist noch schwer abschätzbar. Fest steht jedenfalls, dass die warmen Temperaturen und der geringe Niederschlag ein Turbo für die Vermehrung der Plagegeister sind.

Es sei damit zu rechnen, dass speziell Fichten in tieferen Lagen mit dem Schädling zu kämpfen haben werden. "Ist es trocken, bedeutet das Stress für die Bäume. Sie sind anfälliger für den Schädlingsbefall", weiß Günther Kuneth, Leiter des Referats für Forstwirtschaft in der Landwirtschaftskammer. Es bleibe abzuwarten, wie sich das Aprilwetter entwickelt. Kühle Temperaturen und Regen könnten die heranwachsenden Käfergenerationen noch bremsen.

Konkretere sei und bleibe indes die Waldbrandgefahr. "Ich appelliere nochmals an alle, sich an die Waldbrandverordnungen zu halten", meint Kuneth.

Mehr zum Thema:

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
„Wachablöse“
Coutinho! Hat Müller bei Bayern schon ausgedient?
Fußball International
2:1 würde reichen
LASK: Bitte das Gleiche in Brügge noch einmal!
Fußball National
Sport für Schwangere
Mit Babybauch durch die Weinberge
Gesund & Fit

Newsletter