Do, 19. Juli 2018

Schock in England

21.03.2017 07:50

Halswirbelbruch: Kicker erleidet Horror-Verletzung

Schock-Szenen in der zweiten englischen Liga: Nach einem Zusammenstoß mit seinem Mitspieler zog sich Jonathan Hogg von Huddersfield Town eine Horror-Verletzung zu. Der Verteidiger erlitt bei dem Crash einen Halswirbelbruch. Doch er hatte dabei Glück im Unglück: Hogg ist außer Lebensgefahr und wird keine bleibenden Schäden davontragen.

Bange Moment in der achten Minute des Zweitligaspiels zwischen Bristol City und Huddersfield Town (4:0). Nach dem unglücklichen Zusammenprall musste Hogg rund eine Viertelstunde auf dem Rasen behandelt werden. Im Krankenhaus bekam er dann die Diagnose. "Bei einem Scan wurde der Bruch eines Nackenwirbels festgestellt", teilte der Klub mit.

Für den Abwehrspezialist ist die Saison definitiv vorbei. Die 0:4-Pleite seines Klubs geriet an diesem Tag in den Hintergrund. "Alle beim Huddersfield Town FC können es kaum erwarten, dass er wieder ins Team zurückkehrt", wünscht ihm sein Verein eine rasche Genesung.

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.