So, 24. Juni 2018

Treffen mit Trump

13.03.2017 19:24

Schneesturm erwartet: Merkels US-Besuch verschoben

Der Besuch der deutschen Kanzlerin Angela Merkel bei US-Präsident Donald Trump wird von Dienstag auf Freitag verschoben. Der Grund ist eine Wetterwarnung für die Ostküste der Vereinigten Staaten. Es werden heftige Schneestürme und Unwetter in der Nacht auf Dienstag erwartet. Die Absage kam unmittelbar vor dem geplanten Abflug der Kanzlerin.

Merkel sagte, sie habe mit Trump telefoniert, der ihr die schlechte Wetterlage in Washington geschildert habe. Daraufhin hätten sie gemeinsam entschieden, die Reise zu verschieben.

Merkel wollte Trump am Dienstag zu einem Gespräch im Weißen Haus treffen. Hauptthemen sollten laut deutschen Regierungsangaben die Beziehungen der USA zu Deutschland und der Europäischen Union als Handels-, Sicherheits- und Wertepartner sein.

Weiters wollte Merkel über die Lage in Syrien, Libyen, Afghanistan und in der Ukraine sowie über die Flüchtlingspolitik und den Kampf gegen den Terror sprechen. Vor ihrem Abflug hatte sie noch erklärt, sie freue sich auf das Gespräch mit Trump. Es sei besser, miteinander zu reden statt übereinander.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.