Di, 13. November 2018

Nordische Kombi

27.01.2017 17:13

DSV-Doppelsieg in Seefeld ++ Pommer knapp Vierter

Nur 2,6 Sekunden haben David Pommer am Freitag zum ersten Karriere-Podestplatz gefehlt. Der Lokalmatador klassierte sich zum Auftakt des Seefelder "Nordic Triple" im Weltcup der Nordischen Kombination an der vierten Stelle, knapp hinter dem Italiener Samuel Costa. Johannes Rydzek beendete nach Zielfoto-Entscheid die Seefelder Siegesserie seines zweitplatzierten DSV-Teamkollegen Eric Frenzel. Bereits zum vierten Mal in dieser Saison musste damit ein ÖSV-Kombinierer mit dem vierten Rang vorliebnehmen.

Doch bei Pommer, der das Seefeld-Logo auf Helm und Haube trägt, war von Enttäuschung nichts zu merken. "Daheim so in das Triple zu starten, ist ein Wahnsinn", freute sich der 23-Jährige aus Inzing. Auf Rydzek büßte er nur 9,4 Sekunden ein. "Das stimmt mich positiv für Samstag", meinte Pommer. Angesichts des geringen Rückstands hat er im zweiten Teil eine neue Chance auf einen Podestplatz. Im Springen hatte sich der Tiroler als Vierter eine perfekte Ausgangsposition geschaffen. "Der erste Sprung muss sitzen", wusste Pommer um die Bedeutung eines guten Starts in die Dreier-Serie. Er sprach von einem emotionalen Erlebnis, diese Leistung daheim geschafft zu haben. Als Vierter übertraf er den sechsten Rang von Seefeld, seine bisherige Topplatzierung.

Gruber: "Ich konnte nicht mit und mich nur noch ins Ziel retten"
Bernhard Gruber war auf der HS-109-Schanze noch besser als Pommer, er flog mit einer Weite von 107 Metern zu seinem ersten Sprungsieg seit vier Jahren. Der Großschanzen-Weltmeister, der erst am Vormittag über ein Antreten entschieden hatte, musste in der Loipe aber auch seiner Verkühlung Tribut zollen. "Das soll keine Ausrede sein, aber es war brutal", meinte der Gasteiner nach dem sechsten Platz (+21,2 Sekunden). Dem Angriff der zwei Deutschen im Anstieg habe er nichts entgegenzusetzen gehabt. "Ich konnte nicht mit und mich nur noch ins Ziel retten." Frenzels Serie von Seefeld ging nach elf Siegen (insgesamt zwölf Erfolge) zu Ende, die Vorherrschaft des deutschen Teams im Weltcup wurde aber prolongiert. Rydzek sorgte mit seinem fünften Saisonsieg dafür, dass es auch im 13. Saison-Einzelbewerb einen DSV-Sieg gab.

Rydzek & Frenzel: "Andere Nationen sind nicht auf gleichem Niveau"
"Ich habe Schuhgröße 44, Eric hat Größe 42, diese zwei Zentimeter haben vielleicht den Unterschied ausgemacht", scherzte der 25-Jährige. Als Fünfter des Springens hatte er früh zum Spitzenquartett mit Frenzel (3.) und Costa (2.) aufgeschlossen. "Fad wird uns nicht", meinte der Weltcup-Zweite angesichts der deutschen Überlegenheit. "Wir haben vieles richtig gemacht." Frenzel hatte bei den ersten drei Auflagen des Triples alle neun Teilbewerbe gewonnen. Der vierfache Weltcupsieger hat gute Chancen, sich auch diesmal die Siegesprämie von umgerechnet rund 15.000 Euro zu sichern. Die Stärke des Teams sei für alle Mitglieder von Vorteil, sagte der 28-Jährige. "Die Situation ist für uns sehr angenehm. Wir machen wenig Fehler und die anderen Nationen sind nicht auf dem gleichen Niveau wie in früheren Jahren. Das ist der ausschlaggebende Punkt."

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Spielplan
11.11.
12.11.
16.11.
17.11.
Österreich - Bundesliga
SV Mattersburg
1:2
TSV Hartberg
RZ Pellets WAC
3:1
SK Rapid Wien
FK Austria Wien
0:2
FC Salzburg
Österreich - 2. Liga
SC Austria Lustenau
1:1
WSG Wattens
Österreich - Regionalliga Ost
Admira Wacker II
0:6
SK Rapid Wien II
Österreich - Regionalliga West
SC Schwaz
1:0
FC Pinzgau Saalfelden
Deutschland - Bundesliga
RB Leipzig
3:0
Bayer Leverkusen
Eintracht Frankfurt
3:0
FC Schalke 04
England - Premier League
FC Liverpool
2:0
FC Fulham
FC Chelsea
0:0
FC Everton
Arsenal FC
1:1
Wolverhampton Wanderers
Manchester City
3:1
Manchester United
Spanien - LaLiga
Deportivo Alaves Sad
2:1
SD Huesca
FC Barcelona
3:4
Real Betis Balompie
Rayo Vallecano
2:2
FC Villarreal
FC Sevilla
2:1
Espanyol Barcelona
Celta de Vigo
2:4
Real Madrid
Italien - Serie A
Atalanta Bergamo
4:1
Inter Mailand
AC Chievo Verona
2:2
FC Bologna
FC Empoli
2:1
Udinese Calcio
AS Rom
4:1
Sampdoria Genua
US Sassuolo
1:1
Lazio Rom
AC Mailand
0:2
Juventus Turin
Frankreich - Ligue 1
FC Girondins Bordeaux
0:0
SM Caen
Olympique Marseille
2:0
Dijon FCO
Stade Rennes
1:1
FC Nantes
AS Monaco
0:4
Paris Saint-Germain
Türkei - Süper Lig
Bursaspor
1:2
Kasimpasa
Fenerbahce
2:0
Alanyaspor
Antalyaspor
1:2
Akhisar Bld Spor
Besiktas JK
1:2
Sivasspor
Portugal - Primeira Liga
Vitoria Guimaraes
2:0
CD Santa Clara
CD Tondela
1:3
Benfica Lissabon
Sporting CP
2:1
GD Chaves
Niederlande - Eredivisie
FC Groningen
2:0
SC Heerenveen
SBV Excelsior
1:7
Ajax Amsterdam
ADO Den Haag
0:1
AZ Alkmar
Heracles Almelo
0:2
Feyenoord Rotterdam
Belgien - First Division A
RSC Anderlecht
2:0
KAA Gent
KV Kortrijk
0:2
Standard Lüttich
Royal Mouscron
0:0
KRC Genk
Griechenland - Super League
AEK Athen FC
0:2
Atromitos Athens
FC PAOK Thessaloniki
2:1
Panaitolikos
Lamia
0:0
Asteras Tripolis
Olympiakos Piräus
1:1
Panathinaikos Athen
Russland - Premier League
FK Jenisej Krasnojarsk
:
FC Krasnodar
FC Ufa
2:0
FC Spartak Moskau
FC Krasnodar
3:0
FK Jenisej Krasnojarsk
FC Rubin Kazan
0:0
FC Lokomotiv Moskau
ZSKA Moskau
2:0
FC Zenit St Petersburg
Ukraine - Premier League
FC Dynamo Kiew
4:0
FC Mariupol
Vorskla Poltawa
0:2
FC Shakhtar Donetsk
Griechenland - Super League
GS Apollon Smyrnis
1:2
Aris Thessaloniki FC
Österreich - Regionalliga Ost
FC Stadlau
14.00
SC Neusiedl
SC Parndorf
15.00
SK Rapid Wien II

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.