Do, 19. Juli 2018

Freie Kaliberwahl

10.10.2006 21:39

Schützenfisch: Dicke "Kugeln" für dicke Opfer

Schützenfische sind die Scharfschützen unter den Fischen: Sie erlegen ihre Opfer mit einem scharf geschossenen Wasserstrahl. Sie zielen nicht nur gut, sie schießen auch genau dosiert: Für kleine Insekten reicht das kleine Kaliber, große Tiere bekommen einen "Kanonenschuss" ab.

Schützenfische ernähren sich hauptsächlich von Insekten und schießen sie gerne per Wasserstrahl von Blättern. Bisher hat man geglaubt, dass der Fisch mit einem immer gleich dicken Strahl schießt – bis Forscher mit hochauflösenden Kameras die Jagdgewohnheiten unter die Lupe nahmen. So stellten sie fest, dass dem Jäger für zarte Insekten ein schmaler Strahl reicht, während kräftige Insekten mit einen maximaldicken "Schuss" erlegt werden.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.