Mi, 23. Jänner 2019

Süß und muskulös

15.11.2016 14:17

Dwayne "The Rock" Johnson ist "Sexiest Man Alive"

Er ist süß, clever und gut gebaut - und er ist seit Dienstagnachmittag offiziell der neue "Sexiest Man Alive". Das "People"-Magazin wählte den neuen "Mr. Baywatch" zum heißesten Kerl Hollywoods.

Dwayne "The Rock" Johnson darf nicht nur als "Baywatch"-Badewaschel Nummer eins in die Fußstapfen von David Hasselhoff treten, er ist auch der bestbezahlte Schauspieler Hollywoods. Und jetzt kann sich der 44-jährige Muskelmann noch über eine weitere Auszeichnung freuen.

Wie das "People"-Magazin am Dienstagnachmittag offiziell bekanntgab, ist der Action-Star der diesjährige "Sexiest Man Alive" und löst damit David Beckham, der den Titel im letzten Jahr einheimsen konnte, ab. Und Johnson? Der freut sich freilich über diese Ehre. "Ich sagte: 'Das ist wundervoll'", erklärt er im Gespräch mit dem Magazin. "Und was dann durch meinen Kopf ging, war nur, wie cool und aufregend das alles ist."

Wer sich jetzt aber Hoffnungen auf den neuen "Sexiest Man Alive" macht, den müssen wir enttäuschen. Seit vielen Jahren ist "The Rock" schon mit seiner Freundin Lauren Hashian liiert, Tochter Jasmine ist gerade elf Monate alt. Außerdem hat der Schauspieler noch eine 15-jährige Tochter, Simone, mit Ex-Frau Dany Garcia.

Seit 1985 vergibt das "People"-Magazin jährlich diesen Titel. Der erste ausgezeichnete "Sexiest Man Alive" war Mel Gibson. In den vergangenen Jahren durften sich aber auch Channing Tatum, Adam Levine und Chris Hemsworth über den Titel freuen. Johnny Depp, Brad Pitt und George Clooney wurden sogar schon zweimal ausgezeichnet.

Dwayne Johnson dreht gerade auf Hawaii das Remake von "Jumanji". Im nächsten Jahr kommt die Neuauflage von "Baywatch" und "Fast & Furious 8" in die Kinos. Zu Weihnachten startet mit ihm das Disney-Musical "Moana".

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Ethnische Daten
Rekrutierungs-Affäre: 100.000 Euro Strafe für PSG
Fußball International
87-Jährige als Opfer
Entführungs-Krimi in der Esterhazy-Dynastie
Burgenland
Seit Mai ohne Tor
Mario Balotelli wechselt von Nizza zu Marseille
Fußball International
Muskelverletzung
Tottenham wochenlang ohne Dele Alli
Fußball International
Der „Prinz“ ist da
Boateng: „Ich wäre auch nach Barcelona gelaufen“
Fußball International
Flugzeug verschwunden
Guardiola zu Sala-Tragödie: „Wir hoffen noch!“
Fußball International
Kommt aus Finnland
Austria holt 19-jährigen Stürmer Sterling Yateke
Fußball National
2:1 gegen Bahrain
Südkorea zittert sich ins Asien-Cup-Viertelfinale
Fußball International
Verhandlungen stocken
Rapid: Verpflichtung von Maurides geplatzt
Fußball National
Nicht zurechnungsfähig
Ehefrau ins Koma geprügelt - Täter muss in Anstalt
Oberösterreich
Eder ausgeschieden
Paraski-WM: Keine RTL-Medaille bei den Damen
Wintersport
Neo-Kicker präsentiert
Boateng bei Barca: „Messi ist ein großes Geschenk“
Fußball International
Premier League
Platzsturm: Geldstrafe für Arnautovic-Klub
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.