Mo, 22. Oktober 2018

DIY-Choker

28.11.2016 11:00

Schuhbänder werden jetzt zum coolen Accessoire

Kendall Jenner liebt die aktuell so angesagten Choker - und hat auch einen in ihrem Schmuckkästchen, der aussieht, als trage sie ein Schuhband um den Hals gewickelt. "Was das Model kann, kann ich schon lange", dachte sich da wohl eine amerikanische Studentin und funktionierte aus Geldmangel einfach einen handelsüblichen Schnürsenkel zum Accessoire um. Mit Erfolg!

Dass nicht jeder Trend viel kosten muss, das bewies jetzt Studentin Katie Rosebrook auf Twitter. Die junge Amerikanerin hatte eine zündende Idee und wickelte sich einfach ein Schuhband im aktuell so angesagten Choker-Look um den Hals. Ein Foto von ihrem neuen "Schmuckstück" stellte Katie dann mit den Worten: "Dieser Choker-Trend ist wirklich verrückt. Ich trug letzte Nacht in der Bar einen Schnürsenkel und habe noch nie so viele Komplimente bekommen. Danke, Nike!", auf Twitter.

Und auch im Kurznachrichtendienst war die Resonanz auf ihr selbst kreiertes Schmuckstück enorm. Innerhalb kurzer Zeit bekam die Studentin 160.000 Likes, zudem wurde ihr Bild rund 50.000 mal geteilt. Kein Wunder, dass mittlerweile viele diesen günstigen, aber sehr coolen Look kopieren. Auf Instagram kursieren unter dem Hashtag #shoelace schon viele Fotos, auf denen Frauen den DIY-Look auf ihre Weise interpretieren.

Wer den coolen Schuhband-Look nachmachen möchte, sollte jedoch darauf achten, ein sauberes, also möglichst neues Band zu nehmen. Wer einen Schnürsenkel mit metallischem Ende findet - umso besser. So gelingt ein Modell wie das von Kendall Jenner im Handumdrehen. Aber auch bunte oder ausgefallene Bänder um den Hals gewickelt, sind echte Hingucker.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.