Fr, 17. August 2018

Anwälte informieren

27.10.2016 19:40

Vorsicht beim Testament: So vermeiden Sie Fehler

Ab 1. Jänner 2017 gelten neue Regeln für Testamente. Rechtsanwälte informieren schon jetzt, worauf zu achten ist.

Mit Jahreswechsel tritt das neue Erbrecht in Kraft. Dadurch werden auch die Vorschriften für Testamente verschärft. "Wenn Sie wollen, dass Ihr letzter Wille auch wirklich in Erfüllung geht, muss Ihr Testament bestimmten Regeln entsprechen", weiß Rechtsanwälte-Präsident Dr. Rupert Wolff.

Fremdhändiges Testament
Besonders beim "fremdhändigen Testament" ist Vorsicht geboten. Es kann z.B. am Computer (Achtung: ausdrucken!) oder auch handschriftlich von einer anderen Person verfasst werden. "Wichtig ist, dass gleichzeitig drei Zeugen anwesend sind und das Testament vom Erblasser eigenhändig unterschrieben wird", erklärt Wolff. Außerdem muss die Identität der Zeugen aus dem Testament hervorgehen und sie müssen mit einem eigenhändigen Zusatz unterschreiben.

Neu ist auch, dass der Erblasser handschriftlich bekräftigen muss, dass es sich um seinen letzten Willen handelt. Auch bei der Auswahl der Zeugen ist Vorsicht geboten, denn nicht jeder kommt dafür in Frage.

Fehler vermeiden durch Beratung
Der Experte empfiehlt, sich im Vorfeld beraten zu lassen, um folgenschwere Fehler zu vermeiden. "Wurden die strengen Formvorschriften nicht eingehalten, ist das Testament ungültig", warnt Wolff. Viele Menschen vertrauen darauf, alles geregelt zu haben. "Die böse Überraschung folgt dann, wenn sich das Testament plötzlich als nichtig herausstellt", so Wolff.

Rechtsanwälte helfen bei der richtigen Erstellung, sicheren Verwahrung und Registrierung des Testaments. Denn: Es gilt nur das Original!

Über weitere Neuerungen im Erbrecht informiert Sie die "Krone" in den nächsten Wochen. Alle Infos, Tipps und Ihren Rechtsanwalt finden Sie unter www.rechtsanwaelte.at.

Stellen Sie jetzt Ihre Fragen!
Sie haben die Möglichkeit, im folgenden Formular Ihre ganz persönliche Frage zum neuen Erbrecht zu stellen. Die häufigsten Fragen werden im Rahmen eines Experten-Interviews mit einem Rechtsanwalt auf krone.at beantwortet. Einsendeschluss: 7.11.2016, 23.59 Uhr.

Hinweis des Österreichischen Rechtsanwaltskammertages: Weiterführende Informationen sowie Fallbeispiele und wichtige Tipps zum neuen Erbrecht finden Sie schon jetzt unter http://www.rechtsanwaelte.at/buergerservice/rechtsgebiete/erbrecht. Hier finden Sie auch schnell und unkompliziert Ihren Rechtsanwalt, der Sie gerne zu erbrechtlichen Fragestellungen berät. Alle Infos über die "Erste Anwaltliche Auskunft", ein kostenloses Orientierungsgespräch, finden Sie ebenfalls unter www.rechtsanwaelte.at.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Seien Sie live dabei!
Ganz Linz feiert mit der „Krone“
Oberösterreich
Nach Hinspiel-Pleite
4:0! Rapid wendet Aus in der Euro-League-Quali ab
Fußball International
Europa-League-Quali
Irre Wende! Neun-Tore-Wahnsinn in St. Petersburg
Fußball International
Unglückliches Aus
Last-Minute-Schock! LASK verpasst Sensation
Fußball International
Locker weiter
Sabitzer trifft bei Leipzig-Remis in EL-Quali
Fußball International
Fußmarsch zum Stadion
Bratislava-Fans stoppen U-Bahn vor Rapid-Match
Fußball International
Eklat in Linz
Besiktas-Fans randalieren! Polizei stürmt Tribüne
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.