Mi, 26. September 2018

"Terrorpropaganda"

05.10.2016 17:42

Türkischer Staatsanwalt klagt Kicker Deniz Naki an

Die türkische Staatsanwaltschaft hat gegen Fußballer Deniz Naki wegen Terrorpropaganda Anklage erhoben. Dem Ex-Profi des FC St. Pauli und Paderborn drohen bis zu fünf Jahre Haft, meldete die Nachrichtenagentur Dogan mit Verweis auf die Anklageschrift. Die Ermittlungen hätten ergeben, dass Naki auf sozialen Medien Propaganda für die verbotene kurdische Arbeiterpartei PKK gemacht habe.

Dem Bericht zufolge wies der in Deutschland geborene 27-Jährige die Vorwürfe zurück und erklärte, er habe Friedensbotschaften verbreiten wollen. Wegen angeblicher Propaganda war der Profi kurdischer Abstammung vom türkischen Fußballverband bereits wegen "ideologischer Propaganda" für zwölf Spiele gesperrt worden.

Auslöser war ein Facebook-Eintrag Nakis. Nachdem sein in der Kurdenmetropole Diyarbakir beheimateter Verein Amed SK sensationell im Cup gegen Bursaspor gewonnen hatte, schrieb Naki unter anderem, der Sieg sei denen gewidmet, "die bei den Grausamkeiten, die seit über 50 Tagen auf unserem Boden stattfinden, getötet oder verletzt wurden".

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Vor Schicksalsspiel
Rapid-Trainer Djuricin: „Bin gerne der Sündenbock“
Fußball National
Elfer-Krimi
ManU blamiert sich gegen Lampards Zweitligisten
Fußball International
„Nichts zu bedauern“
Erdogan lobt Özil für Rücktritt aus Nationalteam
Fußball International
In Minute 87
1:1 - Bayern verschenken Sieg gegen Augsburg
Fußball International
5:6 n.V in Innsbruck
Meister Red Bull Salzburg bleibt sieglos
Eishockey
Gegen Ingolstadt
Louis Schaub bereitet Kölns 2:1-Siegtor vor
Fußball International
Historischer Treffer
Harnik-Ferserltor bei Bremens 3:1 gegen Hertha
Fußball International
Altach siegt 2:1
WAC mit lockerem 4:0 ins Cup-Achtelfinale
Fußball National
4 Aktivisten im Finale
Russen stoppten 170 Flitzer während der WM
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.