Di, 13. November 2018

Gareth Bale

04.10.2016 08:52

Vom Grazer "Milchbubi" zum königlichen Weltstar

Vor zehn Jahren debütierte der erst 16-jährige Gareth Bale in Österreich für die Nationalmannschaft von Wales.

Natürlich ist es mehr als fraglich, ob am 27. Mai 2006 den 8000 Zuschauern in der UPC-Arena in Graz bewusst war, dass sie gerade den Beginn einer Weltkarriere miterlebt haben. Vom damaligen Testspiel zwischen Wales und dem WM-Teilnehmer in Deutschland, Trinidad und Tobago, nahm man hierzulande wenig wahr. Noch weniger von dem 16-jährigen "Milchbubi", das in der 55. Minute sein Teamdebüt für Wales gefeiert hat. Mit Fliegerohren, die Dress zu groß, in Summe eine wenig beeindruckende Erscheinung. Erst 180 Minuten Kampfmannschaftserfahrung bei Southampton hatte dieser Junge aus Cardiff bisher vorzuweisen. Und doch sollte Gareth Bale an diesem Tag bereits eine Duftmarke setzen.

Mit dem Assist zum 2:1-Siegtreffer der Waliser durch Bobby Earnshaw. "Es war für mich eine völlig neue Erfahrung. Mit den besten Walisern auf einem Platz zu stehen. Da ist ein Traum wahr geworden", sagte der damals jüngste Teamspieler der "grünen Drachen" aller Zeiten. Zehn Jahre später ist aus dem Grazer Milchbubi ein königlicher Weltstar geworden. Die Ohren ließ er sich 2012 operativ richten, hat Muskelmasse zugelegt.

Von Southampton ging es zu Tottenham, von dort 2013 für die unglaubliche Summe von 100 Millionen Euro zu Real Madrid. Bei den Königlichen bildet er seitdem mit Cristiano Ronaldo ein kongeniales Duo. Zweimal gewannen sie die Champions League, einmal  den spanischen Pokal. Nur die Meisterschaft fehlt in Bales Sammlung.

"Bale gibt Wales das Gefühl, dass alles möglich ist"
Der größte Coup gelang bekanntlich im Sommer. Als Bale mit der walisischen Nationalelf bis ins Halbfinale der EURO in Frankreich vordrang, erst gegen den späteren Sieger Portugal unglücklich ausschied. Auf dem Weg zum größten Erfolg in der walisischen Fußballgeschichte steuerte Bale drei Tore bei. "Ein Mann macht noch kein Team. Aber ein Mann kann ein Team inspirieren. Bale gibt Wales das Gefühl, dass alles möglich ist", spart auch sein aktueller Trainer bei Real Madrid, Zinédine Zidane, nicht mit Lob. Bale, der Weltstar. Vor zehn Jahren ging für ihn in Graz ein Traum in Erfüllung. Der noch lange nicht ausgeträumt ist.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Spielplan
11.11.
12.11.
16.11.
17.11.
Österreich - Bundesliga
SV Mattersburg
1:2
TSV Hartberg
RZ Pellets WAC
3:1
SK Rapid Wien
FK Austria Wien
0:2
FC Salzburg
Österreich - 2. Liga
SC Austria Lustenau
1:1
WSG Wattens
Österreich - Regionalliga Ost
Admira Wacker II
0:6
SK Rapid Wien II
Österreich - Regionalliga West
SC Schwaz
1:0
FC Pinzgau Saalfelden
Deutschland - Bundesliga
RB Leipzig
3:0
Bayer Leverkusen
Eintracht Frankfurt
3:0
FC Schalke 04
England - Premier League
FC Liverpool
2:0
FC Fulham
FC Chelsea
0:0
FC Everton
Arsenal FC
1:1
Wolverhampton Wanderers
Manchester City
3:1
Manchester United
Spanien - LaLiga
Deportivo Alaves Sad
2:1
SD Huesca
FC Barcelona
3:4
Real Betis Balompie
Rayo Vallecano
2:2
FC Villarreal
FC Sevilla
2:1
Espanyol Barcelona
Celta de Vigo
2:4
Real Madrid
Italien - Serie A
Atalanta Bergamo
4:1
Inter Mailand
AC Chievo Verona
2:2
FC Bologna
FC Empoli
2:1
Udinese Calcio
AS Rom
4:1
Sampdoria Genua
US Sassuolo
1:1
Lazio Rom
AC Mailand
0:2
Juventus Turin
Frankreich - Ligue 1
FC Girondins Bordeaux
0:0
SM Caen
Olympique Marseille
2:0
Dijon FCO
Stade Rennes
1:1
FC Nantes
AS Monaco
0:4
Paris Saint-Germain
Türkei - Süper Lig
Bursaspor
1:2
Kasimpasa
Fenerbahce
2:0
Alanyaspor
Antalyaspor
1:2
Akhisar Bld Spor
Besiktas JK
1:2
Sivasspor
Portugal - Primeira Liga
Vitoria Guimaraes
2:0
CD Santa Clara
CD Tondela
1:3
Benfica Lissabon
Sporting CP
2:1
GD Chaves
Niederlande - Eredivisie
FC Groningen
2:0
SC Heerenveen
SBV Excelsior
1:7
Ajax Amsterdam
ADO Den Haag
0:1
AZ Alkmar
Heracles Almelo
0:2
Feyenoord Rotterdam
Belgien - First Division A
RSC Anderlecht
2:0
KAA Gent
KV Kortrijk
0:2
Standard Lüttich
Royal Mouscron
0:0
KRC Genk
Griechenland - Super League
AEK Athen FC
0:2
Atromitos Athens
FC PAOK Thessaloniki
2:1
Panaitolikos
Lamia
0:0
Asteras Tripolis
Olympiakos Piräus
1:1
Panathinaikos Athen
Russland - Premier League
FK Jenisej Krasnojarsk
:
FC Krasnodar
FC Ufa
2:0
FC Spartak Moskau
FC Krasnodar
3:0
FK Jenisej Krasnojarsk
FC Rubin Kazan
0:0
FC Lokomotiv Moskau
ZSKA Moskau
2:0
FC Zenit St Petersburg
Ukraine - Premier League
FC Dynamo Kiew
4:0
FC Mariupol
Vorskla Poltawa
0:2
FC Shakhtar Donetsk
Griechenland - Super League
GS Apollon Smyrnis
1:2
Aris Thessaloniki FC
Österreich - Regionalliga Ost
FC Stadlau
14.00
SC Neusiedl
SC Parndorf
15.00
SK Rapid Wien II

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.