Mi, 20. Juni 2018

Aufräumen in Afritz

13.09.2016 09:35

Jetzt kommen die "Black Hawk"

Wenn heute die Rotoren lärmen, dann heißt das: Die "Black Hawk" sind da! Mit diesen Riesen-Hubschraubern des Bundesheeres sollen die Verklausungen am Berg beseitigt werden. Die Millstätter Straße ist unterdessen für Pendler aus dem Gegendtal wieder geöffnet.

Das Gelände unter dem Enzianboden ist derart steil, dass normale Forstarbeit nicht möglich ist. Daher wird heute, Dienstag, versucht, mit "Black Hawk"-Helikoptern Baumstämme und ausgerissene Wurzeln aus dem Bereich des Baches zu entfernen. Der Afritzer Bürgermeister Max Linder: "Die Gefahr von neuen Verklausungen mit verheerenden Folgen wäre sonst viel zu groß."

Vom Land kommt finanzielle Hilfe, wie Landeshauptmann Peter Kaiser neuerlich betont. "Unter anderem mit der Übernahme der Hälfte des Gemeindeanteils an der Verbauung des Baches. Die Liquidität der Gemeinde wurde auch gesichert," erzählt Kaiser.

Für Pendler aus dem Gegendtal gibt es ebenfalls eine Erleichterung. Straßenbaureferent Gerhard Köfer teilt mit, dass ab sofort die Millstätter Straße (B 98) zwischen 17 Uhr und acht Uhr am nächsten Tag für den Verkehr geöffnet wird. Köfer: "Unter Tag ist eine Aufhebung der Straßensperre leider noch nicht möglich, da die Aufräumarbeiten und der Abtransport der Geröllmassen ohne Sperre nicht zügig voran gehen können."

Neben der Aktion der "Krone" haben sich viele weitere Initiativen zusammengetan, um den Afritzern zu helfen. So wird es am Samstag ab 14 Uhr auf dem Affenberg Landskron einen Konzertnachmittag mit vielen Stars geben. Svenja Gaubatz: "Wir werden Spenden für Afritz sammeln."

Mehr zum Thema:

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.