Fr, 19. Oktober 2018

Transfer perfekt

21.07.2016 07:32

Fix: Götze kehrt für 22 Millionen zum BVB zurück

Mario Götze ist wieder Dortmunder! Was seit Tagen spekuliert wird, ist jetzt offiziell. Deutschlands WM-Held von 2014, der bei Bayern zuletzt nicht über die Rolle des Edelreservisten hinaus kam, ist sich mit seinem Stammklub BVB einig.

Der deutsche Fußball-Vizemeister Borussia Dortmund hat am Donnerstag die Verpflichtung von Mario Götze von Doublesieger Bayern München bekanntgegeben. "Alles klar", vermeldet bild.de am Donnerstagvormittag, "Götze wieder Dortmunder". In der Tat hatten sich in den vergangenen Tagen die Anzeichen auf ein Götze-Comeback beim BVB immer mehr verdichtet. So meinte etwa Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge vor dem Testspiel gegen Manchester City am Mittwochabend (alle Infos hier): "Wir befinden uns in konstruktiven Gesprächen mit Götzes Manager und seinem Vater. Vielleicht können wir schon am Donnerstag den Gordischen Knoten durchschlagen."

22 Millionen Ablöse
Der Weltmeister von 2014 kehrt für kolportierte 22 Millionen Euro an seine alte Wirkungsstätte zurück. Götze war 2013 von Dortmund - sehr zum Missfallen der dortigen Fans - um 37 Millionen zu den Bayern gewechselt. Der 24-jährige Offensivspieler hätte in München noch einen Vertrag bis 2017 gehabt. Unter Trainer Jürgen Klopp war Götze mit Dortmund 2011 und 2012 Meister geworden, 2012 auch Cupsieger.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.