Mi, 21. November 2018

"Kein Supermodel!"

28.06.2016 10:45

Hailey Baldwin: Im Schatten von Kendall und Gigi

Hailey Baldwin sieht sich selbst nicht als Supermodel. Die 19-jährige Amerikanerin war bereits in großen Kampagnen für Luxuslabels wie Tommy Hilfiger oder Chanel zu sehen. Trotzdem findet sie nicht, dass sie auf "der gleichen Stufe" wie ihre Freundinnen Kendall Jenner und Gigi Hadid steht.

"Ich bin nicht auf einer Ebene mit Gigi und Kendall. Wir befinden uns nicht am gleichen Punkt in unseren Karrieren", erklärte die Tochter von Schauspieler Stephen Baldwin im Interview mit dem "People"-Magazin. "Ich habe mich nie als Supermodel gesehen."

Sie spielte damit auch auf die Debatte der vergangenen Wochen an, die sich darum drehte, ob Kendall Jenner, Gigi Hadid und Co. als Supermodels bezeichnet werden können. Model-Ikone Stephanie Seymour hatte sie im Interview mit "Vanity Fair" etwa als "Zicken der Stunde" betitelt und erklärt, sie gehörten einer anderen Model-Generation an und müssten ihre eigene Bezeichnung bekommen.

Baldwin verteidigte ihre Freundinnen daraufhin. Zur Beziehung mit den Mädels erklärte sie:  "Wir sind alle befreundet. Wir haben alle den gleichen Beruf, aber wir sind nicht so oft zusammen unterwegs, vor allem nicht als Trio." Die Terminpläne von Hadid und Jenner seien einfach zu "verrückt", fuhr sie gegenüber dem Promi-Magazin fort.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Mit Oppositionsstimmen
Kindergartenausbau samt Kopftuchverbot beschlossen
Österreich
„Wichtiger Schritt“
Antisemitismus-Gipfel: Kurz pocht auf EU-Erklärung
Österreich
„Klarer Favorit“
Bayern-Boss gesucht: Kahn vor München-Rückkehr?
Fußball International
Ab 2021/22
Keine Montagsspiele mehr in deutscher Bundesliga
Fußball International
Nations-League-Abstieg
Irland setzt Teamchef Martin O‘Neill vor die Tür
Fußball International
„Wegen der Hautfarbe“?
Wirbel um „Warnung“ der NEOS vor Kontrollen im Zug
Österreich
„Kein Menschenrecht“
Regierung verteidigt Nein zum UNO-Migrationspakt
Österreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.