Mi, 19. September 2018

Orlando-Massaker

22.06.2016 18:39

Liebhaber: Täter war "zu 100 Prozent homosexuell"

Ein als "Miguel" bezeichnete Mann hat in einem Interview mit dem spanischsprachigen US-Sender Univision angegeben, er sei Liebhaber von Omar Mateens, des Attentäters von Orlando, gewesen, der in einem Club für Homosexuelle 49 Menschen getötet hatte. Mateen sei "zu 100 Prozent homosexuell" gewesen. Er sei sich ganz sicher, dass Mateens Motiv Rache wegen Zurückweisung gewesen sei und nicht Terrorismus. Das habe er auch dem FBI gesagt, so der Mann.

Univision berichtete am Mittwoch, das FBI habe bestätigt, dass der Mann dreimal mit der Behörde gesprochen habe. "Miguel" sagte dem Sender, er empfinde es als seine Pflicht als Staatsbürger und Homosexueller, nun diese Angaben zu machen.

Omar Mateen hatte in der Nacht auf den 12. Juni im Homosexuellenclub "Pulse" 49 Menschen erschossen und 53 verletzt, ehe er von der Polizei getötet wurde. Der Club wird von vielen Latinos besucht, die meisten Opfer waren auch Latinos. Univision ist eines der wichtigsten Medien für Latinos in den USA.

Die Mutmaßung, Mateen sei möglicherweise homosexuell, kam bereits kurz nach dem Attentat auf. Er hatte sich in Anrufen bei der Polizei während der Tat auf die Terrormiliz Islamischer Staat berufen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Sexy Kurven in Dessous
Granaten-Body gefällig? Das ist die Megan-Fox-Diät
Video Stars & Society
Gegen Paris
3:2 - Klopps Liverpool siegt in letzter Minute
Fußball International
Zahlreiche Stichwunden
Spanische Top-Golferin Barquin (22) ermordet!
Sport-Mix
Zweite deutsche Liga
Salzburg-Leihgabe Hwang schießt HSV zum Sieg
Fußball International
Rückzug als Parteichef
Kern wird SPÖ-Spitzenkandidat bei Europawahl
Österreich
Bayern-Start in die CL
Rummenigge warnt vor Benfica ++ Sanches im Fokus
Fußball International
Perfekter CL-Start
Krasse Messi-Gala bei 4:0-Triumph des FC Barcelona
Fußball International
Nach Ekel-Attacke
Vier Spiele Sperre für Juve-Spucker Douglas Costa
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.