Do, 20. September 2018

Euro 2016

17.06.2016 21:27

Nach Tor: Brasilo-Italiener Eder "Unnütze Polemik"

Italiens Eder hat nach seinem Siegtor im EM-Spiel gegen Schweden Fragen zur Debatte um im Ausland geborene Fußball-Nationalspieler in Italien beantworten müssen. "Ich denke, das war eine unnütze Polemik, die ein bisschen aufgeblasen wurde", sagte der in Brasilien geborene Eder am Freitag in Toulouse nach dem 1:0 gegen Schweden, angesprochen auf die Aussagen seines Club-Trainers Roberto Mancini.

Der Coach von Inter Mailand hatte sich im März 2015 klar gegen den Einsatz von im Ausland geborenen Spielern in Italiens Nationalelf ausgesprochen.

"Gleiche Leistung wird anders bewertet"
"Wir Italiener tun uns schwer damit, diese im Ausland geborenen Spieler zu akzeptieren, das ist die Wahrheit", urteilte Verteidiger Giorgio Chiellini nach der zweiten EM-Partie, in der Eder Italien mit seinem Tor vorzeitig ins Achtelfinale geschossen hatte. "Die gleiche Leistung von einem in Italien Geborenen wird anders bewertet."

Die Debatte um im Ausland geborene Profis wird in Italien seit langem immer wieder geführt. Der 29-jährige Eder hatte erst mit 28 sein erstes Länderspiel für Italien bestritten und ist neben Thiago Motta einer von zwei gebürtigen Brasilianern im Team von Antonio Conte. Eder hatte in der Rückrunde für Inter Mailand schwache Leistungen gezeigt, auch deshalb war seine EM-Nominierung kritisiert worden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Italo-Presse schimpft
Ronaldo-Rot „eine Beleidigung für den Fußball“
Fußball International
Nach Lyon-Sensation
Nazi-Gruß: Dieser Fan wird lebenslang gesperrt
Fußball International
Der Karten-Sammler
Unrühmlicher Rekord für Reals „Bad Boy“ Ramos
Fußball International
krone.at-Sportstudio
Ronaldos Rot-Drama und Rangnicks Sticheleien
Video Sport
Zwei Spitzenreiter
Österreich verliert in Weltrangliste einen Platz
Fußball International
Nach Platzverweis
Ronaldo-Schwester tobt: „Sie wollen ihn zerstören“
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.