Do, 20. September 2018

In Seekirchen

31.05.2016 21:15

Deutscher brach acht Mal ein

Eher zufällig schnappte die Polizei einen Deutschen (19), der in Seekirchen in das griechische Restaurant "Kiris Bräu-Wirt" eingebrochen war. Wie sich herausstellte, war der junge Mann schon insgesamt sechs Mal in das Lokal eingedrungen. Immer hatte er es auf Bargeld abgesehen. Die "Krone" war am Schauplatz.

"Ich habe den jungen Mann schon öfter in der Nähe gesehen. Dass er der Einbrecher ist, wusste ich aber nicht", sagt Wirt Kiriakos Kiriakidis. Er beziffert den Gesamtschaden mit insgesamt knapp 3000 Euro. "Er hat den Wett- und Dart-Automaten geplündert, Bargeld gestohlen und sogar ein Lounge-Kissen mitgenommen", schildert der gebürtige Grieche, der in Freilassing aufgewachsen ist.

Auch ein Fenster wurde bei den Einbrüchen immer wieder beschädigt. Die Küche mied der Eindringling aber, obwohl es dort herrliche griechische Spezialitäten gibt. Kiriakidis betreibt sein Restaurant samt Pension in Seekirchen bereits seit drei Jahren. Er, seine Frau und sein griechischer Koch haben schon etliche Stammkunden und natürlich auch andere Gäste kulinarisch glücklich gemacht.

Schadensersatz noch offen
"Unsere Spezialität sind Meeresfische wie Seeteufel, Steinbutt, Rotbarsch, Meerbarben und Doraden. Am meisten lieben die Gäste aber die gefüllten Calamari und Meeresfrüchte", schmunzelt der Wirt. Er bietet aber auch einheimische Gerichte und natürlich Pizza an. "Die Leute mögen das auch", weiß er. Ob er den Schaden ersetzt bekommt, steht noch nicht fest. Dem Deutschen konnten übrigens noch zwei weitere Einbrüche nachgewiesen werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.