02.08.2006 13:31 |

In Fluss gestürzt

Pensionist ertrinkt nach Pkw-Absturz in Salzach

Ein 82-jähriger Pensionist aus Zell am See ist Mittwoch früh in den Fluten der Salzach ertrunken, nachdem er mit seinem Auto im Gemeindegebiet von Kaprun (Pinzgau) in den Fluss gestürzt war. Der Rentner konnte von Einsatzkräften in Bruck an der Glocknerstraße nur mehr tot geborgen werden, teilte die Polizei mit. Sein Hund, der sich ebenfalls im Pkw befand, wurde noch nicht gefunden.

Der Pensionist hatte seinen mit Schaltautomatik versehenen Wagen mit dem Heck in Richtung Fluss neben dem Brunnwiesenweg in Kaprun geparkt. Kurz nach 7.00 Uhr fuhr der 82-Jährige vermutlich durch einen Schaltfehler zirka zwei Meter rückwärts und stürzte in die Salzach.

Offenbar konnte sich der Pensionist noch aus dem Fahrzeug befreien und trieb ab. Der Vorfall wurde vom einem Landwirt, der in einem angrenzenden Feld arbeitete, bemerkt: Er verständigte die Polizei, woraufhin sofort eine Suchaktion eingeleitet wurde, bei der das Rote Kreuz, die Wasserrettung, die freiwillige Feuerwehr, die Polizei sowie weitere Helfer teilnahmen.

Der Mann wurde in Bruck tot aus dem Fluss geborgen. Der Hund des Pensionisten, ein mittelgroßer Mischling, der sich ebenfalls im Pkw befand, wurde zunächst nicht gefunden. Das Auto trieb in der Salzach von der Unfallstelle ab und konnte total beschädigt aus der Salzach geborgen werden.

Symbolbild

Freitag, 18. Juni 2021
Wetter Symbol