Mo, 17. Dezember 2018

Trainer zufrieden

02.04.2016 14:40

Bresnik: "Niemand spielt so druckvoll wie Thiem"

Günter Bresnik ist zuversichtlich, dass der kontinuierliche Aufstieg von Dominic Thiem anhält. Der Langzeit-Trainer des 22-jährigen Tennis-Stars ist von den Auftritten seines Schützlings in diesem Jahr freilich auch angetan. Bresnik berichtete am Rande einer Pressekonferenz in Wien auch vom großen Respekt der Konkurrenz gegenüber Thiem - nicht zuletzt nach dem Match gegen Novak Djokovic in Miami.

"Gegen Djokovic war es schon beeindruckend. Zum Einen wie er den teilweise an die Wand gespielt hat, auch wenn es sicherlich enttäuschend war, dass er nicht mehr daraus machen konnte", konstatierte Bresnik im Rückblick auf das Achtelfinale am vergangenen Dienstag. "Auch was Djokovic auf dem Platz, aber auch in der Umkleide gesagt hat, war für mich schon ein Indiz, dass er halt wirklich schätzt, wie gut der spielt."

Lob von Boris Becker
Zudem habe sich der aus Ferne zuschauende Djokovic-Coach Boris Becker bei Bresnik per SMS gemeldet. "Er hat gemeint, dass der Unterschied viel geringer ist als im ersten Duell und Djokovic froh sein musste, dass das Match in zwei Sets vorbei war", erzählte Bresnik. Beeindruckend ist auch für Tennis-Fans die sichtbare, stetige Steigerung bei Thiem. "Die Art und Weise, wie er sein Spiel entwickelt hat - es gibt keinen Grund, warum das abbrechen sollte."

Bresnik hofft, dass Thiem weiter konsequent seinen eigenen Weg geht und streut ihm auch Rosen. "Das druckvolle Spiel, dass er hat, hat meines Erachtens niemand. Die Vorhand ist sehr schnell und druckvoll, bei der Rückhand ist es das Gleiche und dazu hat er da einen sehr guten Slice."

Für den bald 55-jährigen Wiener ist der fast unantastbare Djokovic in Sachen Ballgeschwindigkeit nur von zwei Leuten in Schwierigkeiten zu bringen. "Das ist ein Fakt: Dass ist Stan Wawrinka und Dominic. Wawrinka, wenn er einen Lauf mit der Vorhand und der Rückhand sowieso hat, und auch gut serviert", glaubt der weltweit anerkannte Star-Trainer. Dann gäbe es noch ein paar Spieler, die den "Djoker" über das Laufen fordern könnten.

Djokovic: "Gibt keinen, der so schnell spielt, wie Thiem"
Djokovic habe laut Bresnik nach dem Thiem-Match gesagt, "es gibt keinen, der so schnell spielt wie der". Eine Stärke Thiems sei der enorme Drall in ungewohnter Schlaghöhe. Geheimnisse gibt es keine, so Bresnik. "Je besser er wird, umso wichtiger wird die Spieleröffnung, der jeweils erste Punkt", sagt der Thiem-Coach. Der erste Aufschlag, der erste Return wird immer aggressiver gespielt - dies dokumentiert auch, dass das Tennis viel schneller geworden ist. Ein Umstand, den auch Rafael Nadal vor einigen Monaten moniert hatte. Der Spanier, der sich Punkte über lange Ballwechsel erarbeitet hatte, leidet unter dieser Entwicklung.

Eine Entwicklung, die auch auf Sand zu sehen ist. Für die Asche-Saison ist Thiems großes Ziel natürlich Roland Garros und dafür wünscht sich Bresnik viel Spielpraxis auf Sand. "Ich will, dass er bis Paris 15 Sandpartien in den Beinen hat." Was gar nicht so einfach ist: Geplant sind Monte Carlo, München, Madrid, Rom und die Titelverteidigung in Nizza, wo er erstmals mit neu designtem Schläger spielt. Für diese Vorgabe müsste Thiem aber bei jedem Event zwei Matches gewinnen oder ein ganz starkes Turnier spielen.

Ganz klar Stellung bezieht Bresnik in Bezug auf Dopingsünderin Maria Scharapowa. "Sie kriegt die brutale Rechnung präsentiert. Ehe sie gesperrt wird, werden 28 andere Leute vorher gesperrt. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die 28 Strafen mit zwei Jahren ausfassen und sie nur sechs Monate bekommt." Verständnis für Medikamente, die normalerweise nur für Herzkranke verschrieben werden, hat Bresnik nicht.

"Dominic nimmt keine Nahrungsergänzungsmittel"
Und er bricht eine Lanze für die vorbildliche Ernährungsweise von Thiem. "Dominic nimmt keine Nahrungsergänzungsmittel irgendwelcher Art. Der isst nur extrem gesund und extrem gescheit. Er trinkt nur Wasser, ganz selten was Isotonisches."

Bresnik stört das allgemeine Gerede, dass ein erfolgreicher Sportler ohnehin irgendetwas nimmt. "Das ist zum Speiben." Inzwischen müsse man aber immer mehr aufpassen, was man isst. "In Argentinien haben uns die Leute davor gewarnt, gewisses Fleisch zu essen, weil die Tiere mit Anabolika aufgezogen werden." Darum ernähre sich Thiem auf der Tour oft mit Reis mit Gemüse oder Fisch. "Wenn es so weit geht, dass man in Argentinien nicht einmal ein Steak essen darf, ist das problematisch. Aber wenn einer fünf Jahre lang ein Medikament schluckt, da habe ich kein Mitgefühl", bezog er sich nochmals auf Scharapowa.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Spielplan
15.12.
16.12.
17.12.
18.12.
19.12.
21.12.
22.12.
23.12.
Spanien - LaLiga
Deportivo Alaves Sad
21.00
Athletic Bilbao
Italien - Serie A
Atalanta Bergamo
20.30
Lazio Rom
Türkei - Süper Lig
Fenerbahce
18.00
Buyuksehir Belediye Erzurumspor
Griechenland - Super League
Apo Levadeiakos FC
18.30
FC PAOK Thessaloniki
Deutschland - Bundesliga
Borussia Dortmund
20.30
Borussia M'gladbach
England - Premier League
Wolverhampton Wanderers
21.00
FC Liverpool
Spanien - LaLiga
FC Girona
19.30
FC Getafe
Real Sociedad
21.00
Deportivo Alaves Sad
Niederlande - Eredivisie
VVV Venlo
20.00
PEC Zwolle
Belgien - First Division A
KAA Gent
20.30
Cercle Brügge
Deutschland - Bundesliga
Bayer Leverkusen
15.30
Hertha BSC
RB Leipzig
15.30
Werder Bremen
VfB Stuttgart
15.30
FC Schalke 04
Hannover 96
15.30
Fortuna Düsseldorf
1. FC Nürnberg
15.30
SC Freiburg
Eintracht Frankfurt
18.30
Bayern München
England - Premier League
Arsenal FC
13.30
FC Burnley
AFC Bournemouth
16.00
FC Brighton & Hove Albion
FC Chelsea
16.00
Leicester City
Huddersfield Town
16.00
Southampton FC
Manchester City
16.00
Crystal Palace
Newcastle United
16.00
FC Fulham
West Ham United
16.00
FC Watford
Cardiff City
18.30
Manchester United
Spanien - LaLiga
Real Betis Balompie
13.00
SD Eibar
Atletico Madrid
16.15
Espanyol Barcelona
FC Barcelona
18.30
Celta de Vigo
Athletic Bilbao
20.45
Real Valladolid
Italien - Serie A
Lazio Rom
12.30
Cagliari Calcio
FC Empoli
15.00
Sampdoria Genua
FC Genua
15.00
Atalanta Bergamo
AC Mailand
15.00
ACF Fiorentina
Udinese Calcio
15.00
Frosinone Calcio
SSC Neapel
15.00
Spal 2013
US Sassuolo
15.00
FC Turin
AC Chievo Verona
18.00
Inter Mailand
Parma Calcio 1913 S.r.l.
18.00
FC Bologna
Juventus Turin
20.30
AS Rom
Frankreich - Ligue 1
SCO Angers
21.00
Olympique Marseille
FC Girondins Bordeaux
21.00
SC Amiens
OSC Lille
21.00
FC Toulouse
AS Monaco
21.00
EA Guingamp
HSC Montpellier
21.00
Olympique Lyon
Paris Saint-Germain
21.00
FC Nantes
Stade de Reims
21.00
SM Caen
Stade Rennes
21.00
Olympique Nimes
AS Saint Etienne
21.00
Dijon FCO
Racing Straßburg
21.00
OGC Nice
Türkei - Süper Lig
Ankaragucu
11.30
Goztepe
Alanyaspor
14.00
Basaksehir FK
Kasimpasa
17.00
Besiktas JK
Portugal - Primeira Liga
Vitoria Setubal
16.30
CD Santa Clara
CD Tondela
16.30
CS Maritimo Madeira
CD Feirense
16.30
Portimonense SC
CF Belenenses Lisbon
19.00
CD das Aves
FC Moreirense
21.30
Boavista FC
Niederlande - Eredivisie
Fortuna Sittard
18.30
FC Groningen
NAC Breda
19.45
SC Heerenveen
PSV Eindhoven
19.45
AZ Alkmar
SBV Excelsior
20.45
Heracles Almelo
Belgien - First Division A
Royal Mouscron
18.00
RSC Anderlecht
Waasland-Beveren
20.00
Sporting Lokeren
St. Truidense VV
20.00
KV Kortrijk
Standard Lüttich
20.30
KV Oostende
Griechenland - Super League
Panaitolikos
15.00
Panathinaikos Athen
OFI Kreta FC
16.15
Atromitos Athens
Panionios Athen
18.30
Asteras Tripolis

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.