Mi, 12. Dezember 2018

Bahrain-Grand-Prix

30.03.2016 11:20

Vettel kündigt Angriff an: "Auto ist noch stärker"

Für Nico Rosberg geht es um den fünften Sieg in Serie, für Lewis Hamilton um den ersten Hattrick eines Formel-1-Piloten in Bahrain - eine erneute Silberpfeil-Saga will Sebastian Vettel in der Wüste von Sakhir aber mit aller Macht verhindern. "Schritt für Schritt versuchen wir die Lücke zu schließen und die zwei ordentlich zu ärgern", kündigte der deutsche Ferrari-Star vor dem zweiten WM-Lauf an.

2014 und 2015 lieferten sich der jeweils siegreiche Brite Hamilton und sein deutscher Widersacher Rosberg nahezu epische Duelle auf dem 5,412 Kilometer langen Kurs, und schon da mischte auch Ferrari mit. Das dürfte auch am Sonntag (Start: 17 Uhr) nicht anders sein. "Damit rechne ich erneut und freue mich sehr darauf", betonte Rosberg vor dem ersten Flutlicht-Rennen des Jahres.

Platz drei wie in Australien genügt Vettel in diesem Jahr nicht mehr. Der Vierfach-Champion, 2012 und 2013 im Red Bull Sieger in Bahrain, kann sich auf dem Wüstenkurs einiges ausrechnen, die Strecke lag dem Ferrari schon immer. "Letztes Jahr waren wir ziemlich stark, das Auto ist dieses Jahr aber noch stärker", betonte der 28-Jährige.

Duell Hamilton gegen Rosberg?
Hamilton kann schaffen, was bisher noch keinem Piloten gelang: drei Siege in Serie auf dem Bahrain International Circuit. Daran scheiterten unter anderem schon Doppel-Weltmeister Fernando Alonso, der nach seinem heftigen Crash beim Auftaktrennen in Australien erholt und voller Tatendrang in einen praktisch neu aufgebauten McLaren einsteigen wird, oder auch Vettel.

Hamilton will zudem wieder die WM-Spitze erklimmen. Den freien Fall übte der 31-Jährige in dem kleinen Königreich, das wegen der Menschenrechtssituation nach wie vor in der Kritik steht, in den Tagen vor dem Grand Prix von Bahrain lediglich ausgelassen beim Indoor-Skydiving.

Gewinnt der Brite, dann würde er auch Rosbergs Serie beenden: Seit dem 1. November 2015 ist der 30-Jährige ungeschlagen. Mit dem fünften Grand-Prix-Erfolg en suite würde er unter anderem Hamiltons bisher längste Siegesserie aus dem Jahr 2014 einstellen. "Es war super, das erste Rennen zu gewinnen. Aber das Ziel ist, bei jedem Schritt in dieser Saison ganz oben zu stehen - weiter geht es an diesem Wochenende", meinte Rosberg - zumal dem zweimaligen Vizeweltmeister auch ein Sieg in Bahrain, wo er vor zehn Jahren bei seinem ersten Formel-1-Rennen gleich in die Punkteränge gerast war, noch im Portfolio fehlt.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Kurioser Auftritt
TV-Experte furzt im Studio und bekommt Lachanfall
Fußball International
Reporterin gedemütigt
Sexismus-Eklat! Atletico-Präsident unter Druck
Fußball International
Mertens abgeräumt
Liverpool-Star Van Dijk sorgt für Horror-Szene
Fußball International
Nach Skandal-Interview
Neo-Real-Trainer reagiert auf Ronaldos Worte!
Fußball International
Bayern-Chaos:
Felsenfest! Hitzfeld steht hinter Hoeneß und Kovac
Fußball International
Champions League
Barcelona stellt 16 Jahre alten Bayern-Rekord ein
Fußball International
Das Sportstudio
Liverpools Held, Rapids Krammer und „Dosen-Duell“
Video Show Sport-Studio
Spielplan
10.12.
11.12.
12.12.
13.12.
14.12.
15.12.
16.12.
17.12.
18.12.
England - Premier League
FC Everton
2:2
FC Watford
Spanien - LaLiga
Athletic Bilbao
1:0
FC Girona
Türkei - Süper Lig
Ankaragucu
0:1
Basaksehir FK
Kasimpasa
0:3
Kayserispor
Portugal - Primeira Liga
CD Feirense
1:1
CS Maritimo Madeira
Griechenland - Super League
Panaitolikos
2:1
GS Apollon Smyrnis
Panionios Athen
1:1
Apo Levadeiakos FC
Russland - Premier League
Republican FC Akhmat Grozny
2:0
FC Arsenal Tula
Deutschland - Bundesliga
1. FC Nürnberg
20.30
VfL Wolfsburg
Spanien - LaLiga
Celta de Vigo
21.00
CD Leganes
Frankreich - Ligue 1
OGC Nice
20.45
AS Saint Etienne
Türkei - Süper Lig
Goztepe
18.30
Bursaspor
Portugal - Primeira Liga
Portimonense SC
20.00
Vitoria Setubal
Sporting Braga
22.15
CD Feirense
Niederlande - Eredivisie
Willem II Tilburg
20.00
ADO Den Haag
Belgien - First Division A
Royal Charleroi SC
20.30
KAA Gent
Österreich - Bundesliga
SK Sturm Graz
17.00
Admira Wacker
LASK Linz
17.00
SV Mattersburg
Wacker Innsbruck
17.00
RZ Pellets WAC
Deutschland - Bundesliga
1899 Hoffenheim
15.30
Borussia M'gladbach
VfB Stuttgart
15.30
Hertha BSC
FC Augsburg
15.30
FC Schalke 04
Hannover 96
15.30
Bayern München
Fortuna Düsseldorf
15.30
SC Freiburg
Borussia Dortmund
18.30
Werder Bremen
England - Premier League
Manchester City
13.30
FC Everton
Crystal Palace
16.00
Leicester City
Huddersfield Town
16.00
Newcastle United
Tottenham Hotspur
16.00
FC Burnley
FC Watford
16.00
Cardiff City
Wolverhampton Wanderers
16.00
AFC Bournemouth
FC Fulham
18.30
West Ham United
Spanien - LaLiga
FC Getafe
13.00
Real Sociedad
Real Valladolid
16.15
Atletico Madrid
Real Madrid
18.30
Rayo Vallecano
SD Eibar
20.45
FC Valencia
Italien - Serie A
Inter Mailand
18.00
Udinese Calcio
FC Turin
20.30
Juventus Turin
Frankreich - Ligue 1
Dijon FCO
17.00
Paris Saint-Germain
SC Amiens
20.00
SCO Angers
SM Caen
20.00
FC Toulouse
FC Nantes
20.00
HSC Montpellier
Stade de Reims
20.00
Racing Straßburg
Türkei - Süper Lig
Caykur Rizespor
11.30
Alanyaspor
Sivasspor
11.30
Ankaragucu
Atiker Konyaspor 1922
14.00
Kasimpasa
Basaksehir FK
17.00
Galatasaray
Portugal - Primeira Liga
GD Chaves
16.30
FC Moreirense
Boavista FC
16.30
CD Tondela
CD das Aves
19.00
Vitoria Guimaraes
CD Santa Clara
21.30
FC Porto
Niederlande - Eredivisie
PEC Zwolle
18.30
NAC Breda
AZ Alkmar
19.45
SBV Excelsior
Heracles Almelo
19.45
PSV Eindhoven
Vitesse Arnhem
20.45
VVV Venlo
Belgien - First Division A
KV Kortrijk
18.00
FC Brügge
AS Eupen
20.00
Royal Mouscron
Sporting Lokeren
20.00
St. Truidense VV
Royal Antwerpen FC
20.30
Waasland-Beveren
Griechenland - Super League
PAS Giannina FC
16.15
Panionios Athen
Aris Thessaloniki FC
18.00
Panaitolikos
Asteras Tripolis
18.30
OFI Kreta FC
Spanien - LaLiga
Deportivo Alaves Sad
21.00
Athletic Bilbao
Italien - Serie A
Atalanta Bergamo
20.30
Lazio Rom
Türkei - Süper Lig
Fenerbahce
18.00
Buyuksehir Belediye Erzurumspor
Griechenland - Super League
Apo Levadeiakos FC
18.30
FC PAOK Thessaloniki

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.