26.07.2006 17:41 |

54 Vermisste

Böser Verdacht gegen US-Doppelmörder

Ein inhaftierter Doppelmörder in Kalifornien ist unter Verdacht geraten, in den 70er- und 80er-Jahren weitere Straftaten begangen zusammen. Die Polizei in Los Angeles ermittelt im Zusammenhang mit dem Verschwinden von über 50 Frauen. Auf seiner Webseite veröffentlichte das Sheriff-Büro am Dienstag 54 Fotos von Frauen, die sich damals von William Richard Bradford ablichten ließen.

Bradford sitzt im Todestrakt des San-Quentin-Gefängnisses in Nordkalifornien. Er wurde 1984 schuldig gesprochen, zwei junge Frauen erwürgt zu haben.

Die Frauen auf den Fotos könnten Bradford ebenfalls zum Opfer gefallen sein, vermuten die Ermittler. Der jetzt 60 Jahre alte Mann habe sich von 1977 bis 1984 als Fotograf ausgegeben, Frauen in Bars und bei Autorennen angesprochen und sie zum Posieren überredet, heißt es auf der Webseite. Die Ermittler hoffen nun auf die Mithilfe der Öffentlichkeit, mehr über die vermissten Frauen herauszufinden.