Di, 21. Mai 2019
12.03.2016 16:45

Blutiger Streit

Wirtin sticht mit Messer auf prügelnden Gast ein

Blutiges Ende einer Auseinandersetzung in Wien-Penzing: Ein Gast ist am Freitagabend in einem Lokal auf der Breitenseer Straße mit der Wirtin in Streit geraten. Nachdem der 45-Jährige laut Zeugen auf die Frau eingeschlagen hatte, ergriff die 39-Jährige ein Küchenmesser und stach ihrem Kontrahenten in beide Oberschenkel. Laut Polizei besteht keine Lebensgefahr, die Hintergründe des Streits müssen noch ermittelt werden.

"Als die Kollegen in das Lokal gekommen sind, ist der Mann bereits in der Küche von der Rettung erstversorgt worden und kam dann in ein Spital. Es bestand keine Lebensgefahr", so Polizeisprecher Patrick Maierhofer am Samstag zur "Krone".

Wie die Ermittlungen ergaben, soll der 45-jährige Gast der Wirtin des Lokals mit Wiener Küche und spanischen Schmankerln ins Gesicht geschlagen haben. Die 39-Jährige, die regelmäßig Live-Auftritte von Jazz-Bands organisiert, soll zum Küchenmesser gegriffen und zugestochen haben - ein Messerstich in den linken und der zweite in den rechten Oberschenkel des Mannes.

Durch den Schlag ins Gesicht sei auch die Frau verletzt worden. Sie wurde ebenfalls in ein Krankenhaus zur Behandlung eingeliefert. "Die Hintergründe zum Streit sind derzeit noch völlig unklar. Die Beteiligten werden erst in den kommenden Tagen einvernommen", so Maierhofer.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Appell an Österreicher
Van der Bellen: „Wir kriegen das schon hin“
Österreich
Hat „ganzes Vertrauen“
EU-Wahl: Philippa Strache wirbt für Vilimsky
Österreich
Conti weiter Gesamt-1.
Franzose Demare gewinnt die 10. Giro-Etappe
Sport-Mix
Talk mit Katia Wagner
In welche Zukunft steuert unser Österreich?
Österreich
Ungewöhnliche „Beute“
Babyhaie fressen ins Meer gefallene Zugvögel
Wissen
Augen schwer verletzt
Beinahe blind nach Pfusch in Schönheitssalon
Oberösterreich

Newsletter