Di, 16. Juli 2019
24.02.2016 16:29

Quali im Sommer

Rapid: Abschied nach 60-jähriger "Happel"-Ära?

Mit Rapids Europa-League-Spiel gegen Valenica am Donnerstag könnte eine 60-jährige Ära zu Ende gehen: Idealerweise wird danach kein Europacup-Heimspiel mehr im Happel-Stadion ausgetragen.

Wenn kein unerwartetes Wunder gelingt, nämlich ein Sieg mit sieben Toren Differenz gegen Valencia, bedeutet Rapids Abschied aus der Europa League auch den von einer 60-jährigen Ära. Dann steigt heute Rapids 66. und letztes Europacupspiel im Happel-Stadion. Es sei denn, Grün-Weiß muss vor der Eröffnung des Allianz-Stadions am 16. Juli noch in der Quali in den Prater zurückkehren. Das erste Europacupspiel dort sorgte am 14. November 1956 für ein Highlight durch den Namensgeber seit 1993: Ernst Happel erzielte zum 3:1 gegen Real Madrid drei Tore. Reichte nicht zum Aufstieg wie 1957 ein 5:2 gegen Milan.

70.000 Zuschauer gegen die Rangers
Die meisten Zuschauer gab’s 1964 beim 0:2 gegen die Glasgow Rangers - 70.000. Drei Jahre nach dem Abbruch im Semifinale bei 1:1 gegen Benfica - da stürmten eine Minute vor Schluss Fans aus Empörung über den englischen Referee Leafe das Feld. Nur 623 Besucher gab es bei eisiger Kälte im Dezember 1971 gegen Juventus, vor vier Jahren sogar ein Geisterspiel ohne Fans gegen Rosenborg Trondheim. Wegen des Skandals von Saloniki.

Das letzte Highlight bedeutete im Dezember der erster Gruppensieg in der Europa League - unvergesslich die Jahre 1995 und 1996, als das aktuelle Trainerduo Zoran Barisic und Carsten Jancker noch spielte. Durchmarsch ins Europacupfinale der Cupsieger (0:1 gegen Paris SG in Brüssel), erste Qualifikation für die Champions League. Die Gesamtbilanz im Prater: 29 Siege, 14 Remis, 20 Niederlagen, 101:79 Tore und stolze 2,229.348 Millionen Zuschauer.

Schwere Entscheidung
Künftig aber nur vor 24.500, wenn das Allianz-Stadion ausverkauft ist. Hätte man heuer schon dort gespielt, hätten 87.800 Besucher aus dem Happel-Stadion nicht kommen können. "Eine schwere Entscheidung, künftig in Hütteldorf zu bleiben", sagt Präsident Michael Krammer, "aber dort wird eine unglaubliche Stimmung, eine noch bessere als im Prater sein. Wir werden allein im Business- und Logenbereich 2500 Abonnenten haben. Was mach ich mit denen im Happel-Stadion? Das ist nicht mehr adäquat." Wehmut ist beim Abschied aus dem Prater keine dabei - nur die Hoffnung, dass es im neuen Stadion noch besser wird: "Wenn mir einer sagt, dass wir auch in den nächsten zwei Saisonen Gruppensieger werden, unterschreib ich das sofort", versichert Barisic.

Hier sehen Sie einen Video-Beitrag zur Gleichenfeier des Allianzs-Stadions:

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Nach Copa-Abrechnung
Lionel Messi: Sein Lachen ist zurück!
Fußball International
Totaler Unterschied
Neymar und Ronaldo: Superstars in eigenen Welten!
Fußball International
Zehn Tage vor Start
Bundesliga-Pressekonferenz JETZT im Livestream
Fußball National
Im Barcelona-Training
Griezmann kassiert zum Einstand „Doppelgurkerl“
Fußball International
Für PSG „lächerlich“
Neymar: Barca bietet Coutinho, Dembele & 40 Mille
Fußball International
Erst 21 Jahre alt
Sabitzer-Konkurrenz? Leipzig angelt sich PSG-Juwel
Fußball International
Spielplan
14.07.
15.07.
16.07.
17.07.
18.07.
20.07.
21.07.
Russland - Premier League
Republican FC Akhmat Grozny
1:0
FC Krasnodar
Russland - Premier League
FC Lokomotiv Moskau
1:1
FC Rubin Kazan
UEFA Europa League
Tobol Kostanay
14.00
AS La Jeunesse D Esch/Alzette
Gjorce Petrov
16.30
Alashkert
FC Kairat Almaty
16.30
NK Siroki Brijeg
KS Teuta Durres
17.00
FK Ventspils
FC Inter Turku
17.30
Bröndby IF
FK Rigas Futbola Skola
18.00
NK Olimpija Ljubljana
Levadia Tallinn
18.00
Stjarnan Gardabae
Rovaniemen Palloseura
18.00
Aberdeen FC
Universitatea Craiova 1948 CS
18.00
Sabayil
FC Dinamo Minsk
18.30
FK Liepaja
Levski Sofia
18.30
MFk Ruzomberok
FK Neftchi Baku
19.00
Csf Speranta Nisporeni
FC Vaduz
19.00
Breidablik Kopavogur
FC Torpedo 2008 Kutaisi
19.00
FC Ordabasy
FC Milsami
19.00
Fotbal Club FCSB
Hsk Zrinjski Mostar
19.00
FK Akademija Pandev
Zalgiris Vilnius
19.00
Budapest Honved FC
FC Petrocub
19.00
AEK Larnaca FC
Apollon Limassol FC
19.00
FK Kauno Zalgiris
Cracovia Krakau
19.00
Dac 1904 Dunajska Streda
FK Haugesund
19.00
Cliftonville FC
Hapoel Beer Sheva FC
19.30
KF Laci
UE Engordany
19.30
FC Dinamo Tiflis
FC Progres Niederkorn
19.30
Cork City FC
IFK Norrköping
20.00
Saint Patrick's Athletic FC
HNK Hajduk Split
20.00
Gzira United FC
NS Mura
20.00
Maccabi Haifa FC
KS Kukesi
20.00
Debreceni VSC
B36 Torshavn
20.00
Crusaders FC
Fehervar FC
20.00
FK Zeta Golubovci
Hibernians FC
20.00
FC Shakhter Soligorsk
FC Vitebsk
20.30
Kuopion Palloseura
FK Skopje
20.30
FC Pyunik Yerevan
FK Radnicki Nis
20.45
FC Flora Tallinn
NK Domzale
20.45
Balzan Youths
FK Buducnost
20.45
JK Narva Trans
Kilmarnock FC
20.45
Connah's Quay Nomads FC
FC Spartak Trnava
20.45
FK Radnik Bijeljina
Rangers FC
20.45
FC St Josephs
Ballymena United FC
20.45
Malmö FF
Shamrock Rovers FC
21.00
SK Brann
KR Reykjavik
21.00
Molde FK
Legia Warschau
21.00
FC College Europa

Newsletter