Di, 21. Mai 2019
31.01.2016 08:55

Acht Tage Freiheit

US-Häftlinge nach spektakulärer Flucht geschnappt

Acht Tage nach ihrer spektakulären Flucht aus einem Gefängnis im US-Staat Kalifornien sind drei Häftlinge wieder geschnappt worden. Nachdem sich der erste Geflohene schon am Freitag gestellt hatte, fasste die Polizei am Samstag auch seine zwei Komplizen. Ein Passant habe ihr Fluchtauto erkannt und die Beamten alarmiert, teilte die Polizei mit. Sie werden nun zurück ins Gefängnis in Santa Ana gebracht.

Nach Angaben von Bezirkspolizeichefin Sandra Hutchens wurden Hossein Nayeri und Jonathan Tieu in San Francisco festgenommen. Sie hatten demnach ihren weißen Kleintransporter vor einem Lebensmittelmarkt geparkt. Das Fahrzeug hatten sie gestohlen, nachdem sie aus der Haftanstalt in Santa Ana südlich von Los Angeles entkommen waren. Nayeri habe noch vergeblich versucht zu fliehen, während Tieu in dem Auto festgenommen worden sei, sagte Hutchens. Ihr Komplize Bac Duong hatte sich bereits am Freitag in Santa Ana der Polizei gestellt.

Flucht über Lüftungsschacht
Medienberichten zufolge war es den drei Häftlingen am Freitag vergangener Woche gelungen, durch einen Lüftungsschacht auf das Dach des Gefängnisses zu gelangen. Von dort aus seilten sie sich mit zusammengeknoteten Betttüchern ab. Die Behörden leiteten eine Großfahndung ein.

Tieu saß nach Angaben der Behörden wegen Mordes in Haft, Duong wird des versuchten Mordes beschuldigt. Nayeri wird Entführung und Folter zur Last gelegt. In dem Gefängnis in Santa Ana sind etwa 900 Männer inhaftiert, unter ihnen Schwerverbrecher, die in einem Hochsicherheitstrakt auf ihren Prozess warten.

War Englischlehrerin "wichtige Komplizin"?
Im Zusammenhang mit dem Ausbruch wurden mehrere Verdächtige festgenommen, unter ihnen eine Englischlehrerin aus der Strafvollzugsanstalt. Die 44-Jährige sei vermutlich eine "wichtige Komplizin" der Ausbrecher, erklärte die Polizei. Die Lehrerin, die Nayeri im Gefängnis unterrichtet hatte, wies die Vorwürfe zurück.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Appell an Österreicher
Van der Bellen: „Wir kriegen das schon hin“
Österreich
Hat „ganzes Vertrauen“
EU-Wahl: Philippa Strache wirbt für Vilimsky
Österreich
Conti weiter Gesamt-1.
Franzose Demare gewinnt die 10. Giro-Etappe
Sport-Mix
Talk mit Katia Wagner
In welche Zukunft steuert unser Österreich?
Österreich
Ungewöhnliche „Beute“
Babyhaie fressen ins Meer gefallene Zugvögel
Wissen
Augen schwer verletzt
Beinahe blind nach Pfusch in Schönheitssalon
Oberösterreich

Newsletter