So, 19. August 2018

Tragödie in Spanien

27.01.2016 12:18

Kinderschänder wirft Mädchen (1) aus Fenster - tot

Es ist ein schier unfassbares Verbrechen: Ein Mann ist in der nordspanischen Stadt Vitoria in der Wohnung einer Liebesbekanntschaft dabei erwischt worden, wie er sich an der eineinhalb Jahre alten Tochter der Frau verging. Der 30-Jährige warf das Kleinkind daraufhin kurzerhand aus dem geschlossenen Fenster. Schwerst verletzt wurde das Mädchen ins Krankenhaus eingeliefert - wo es am Mittwochabend verstarb.

Laut Polizei soll die 18 Jahre alte Mutter des Mädchens ihren 30-jährigen Bekannten nachts auf frischer Tat ertappt haben. Daraufhin sei ein heftiger Streit entbrannt, bei dem der Mann das Kind aus der Wohnung im ersten Stock durch die Scheibe des geschlossenen Fensters nach draußen geworfen habe, hieß es.

Anrainerin: "Geglaubt, dass Puppe aus Fenster gefallen sei"
Eine Anrainerin berichtete: "Wir hatten zuerst geglaubt, dass eine Puppe aus dem Fenster gefallen sei. Niemand konnte sich vorstellen, dass da ein Kind in die Tiefe gestürzt war." Das Mädchen wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Der baskische Gesundheitsminister Jon Darpon hatte am Dienstag noch erklärt, es bestünden gute Chancen, das Kind zu retten. Doch die Ärzte verloren den Kampf um das Leben des kleinen Mädchens: Es erlag am Mittwochabend seinen schweren Verletzungen.

Tausende protestierten gegen Gewalt gegen Frauen und Kinder
Der Täter, ein Musiklehrer und Saxofonspieler, verweigerte nach seiner Festnahme die Aussage. Die Mutter des Mädchens sagte aus, den Mann erst kurz zuvor kennengelernt zu haben. Nach dem Vorfall hatten am Dienstagabend Tausende Menschen in der baskischen Regionalhauptstadt an einer Protestkundgebung gegen Gewalt gegen Frauen und Kinder teilgenommen.

Auf der Straße vor dem Haus, in dem sich das Verbrechen ereignete, bekundeten am Donnerstag zahlreiche Menschen ihr Beleid. Trauernde legten Blumen und Stofftiere ab und zündeten Kerzen an.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.