Di, 21. Mai 2019
02.01.2016 16:00

Großer Schaden:

Böller in der Telefonzelle

Wenn das ein Scherz sein hätte sollen, war es ein wirklich schlechter! Unbekannte haben - wie bereits kurz berichtet - in einer Telefonzelle in Obervellach einen pyrotechnischen Gegenstand angebracht und gezündet. Der Schaden beträgt mehrere tausend Euro. Die Polizei geht dennoch von einem Lausbubenstreich aus.

Das könnte die Täter teuer zu stehen kommen. Mit ihrem Jux haben sie nämlich das öffentliche Telefon komplett zerstört: "Das ist ein Totalschaden, da lässt sich nichts mehr machen; die Elektronik ist völlig hinüber", erklärt ein Polizist. Das bedeutet also mehrere tausend Euro Schaden für die Telekom Austria. Ein hoher Betrag, den sie sich bei den Verursachern zurückholen will.

Bisher gibt es jedoch keine Hinweise, die helfen könnten, den oder die Verursacher auszuforschen.

Ebenso gesucht werden auch noch immer jene Täter, die im Raum Klagenfurt Postkästen mittels Papierböllern in die Luft jagten.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Talk mit Rapid-Boss
Peschek: „Wozu ein Panzer beim Hartberg-Spiel?“
Fußball National
Legendärer Geldanleger
Niki Lauda: Der sparsame Geschäftsmann
Formel 1
Kurz bald auch weg?
Spekulation um Fischer als Übergangs-Kanzler
Österreich
Legende, Unternehmer
Niki Lauda: Der Nationalheld als Kultfigur
Österreich
Straches tiefer Fall
Schadenfreude - eine angemessene Reaktion?
Österreich
Nächster Rückschlag
Insider: Philippa Strache zog mit Kind zu Eltern
Österreich
Die „Krone“ vor Ort
Die Glitzerwelt auf der Partyinsel Ibiza
Österreich
Endlich entschleunigen
Dornröschens Hide-Away am Kärntner Wörthersee
Reisen & Urlaub
Für heiße 007-Szenen
Craig und De Armas bekommen einen Sex-Coach
Adabei

Newsletter