So, 19. August 2018

Überraschung:

08.12.2015 18:35

Zulechner verlässt Austria zu Young Boys Bern!

Philipp Zulechner verlässt nach nur einem Jahr den österreichischen Fußball-Bundesliga-Tabellenführer Austria Wien. Der 25-jährige Stürmer, den die Wiener eigentlich bis Saisonende vom SC Freiburg ausgeliehen hatten, wechselt zu den Young Boys Bern in die Schweiz. Das gab die Austria am Dienstagabend in einer Aussendung bekannt. Über die Ablösemodalitäten wurden keine Angaben gemacht.

Zulechner erhält bei den Young Boys, bei denen sein früherer Grödig-Coach Adi Hütter als Trainer tätig ist, vorerst ebenfalls einen Leihvertrag bis Sommer. Die Schweizer haben dann aber die Option, sich die Dienste des früheren ÖFB-Teamspielers auch langfristig zu sichern. Auch die Austria hätte im kommenden Sommer über eine Kaufoption verfügt, trennte sich aber davon.

Einen Ersatz für Zulechner wollen die Wiener vorerst nicht verpflichten. "Wir haben das auch mit dem Trainer besprochen, er bekommt dort einen langfristigen Vertrag. Für unsere Kaderplanungen spielt dieser Transfer keine Rolle", erklärte Austria-Sportdirektor Franz Wohlfahrt. Zulechner habe den Club gebeten, zu Gesprächen samt Medizinchecks nach Bern fliegen zu dürfen. Wohlfahrt: "Wir sind diesem Wunsch nachgekommen, wollten ihm keine Steine in den Weg legen."

Ein Treffer in 23 Spielen
Zulechner hat in 23 Bundesliga-Spielen für die Austria einen Treffer erzielt. Der Durchbruch war ihm im Herbst 2013 unter Hütter in Grödig gelungen. Damals absolvierte er im Test gegen die USA (1:0) auch seinen bisher einzigen Einsatz im ÖFB-Team. Im Jänner 2014 wechselte der gebürtige Wiener nach Freiburg, wurde dort aber von einem hartnäckigen Atemwegsinfekt zurückgeworfen. Ein Jahr später ging es auf Leihbasis zurück nach Wien.

Hier sehen Sie die Highlights der 0:2-Pleite der Austria gegen WAC:

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Premier League
Manchester United verliert bei Underdog
Fußball International
Ramsebner-Traumtor
Last-Minute-Wahnsinn! LASK schockt Rapid
Fußball National
Edomwonyi-Doppelpack
Austria schießt Admira mit 4:0 ab
Fußball National
1:1 gegen Altach
Sturm nach Larnaka-Debakel nur mit Remis
Fußball National
Deutscher Cup
RB Leipzig schrammt an Blamage vorbei
Fußball International
Premier League
Manchester City siegt 6:1 dank Aguero-Triplepack
Fußball International
Nordische Kombination
ÖSV-Team bei Sommer-Grand-Prix stark
Sport-Mix

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.