Sa, 15. Dezember 2018

Wegen Fluchtgefahr

22.09.2015 16:28

Grazer Amokfahrer bleibt in U-Haft

Der Amokfahrer von Graz bleibt wegen Flucht- und Tatbegehungsgefahr für zumindest zwei weitere Monate in U-Haft. Das wurde am Dienstag bei der Haftprüfungsverhandlung festgesetzt. Alen R. (26) war am 20. Juni mit seinem SUV durch die Grazer Fußgängerzone gerast, hatte dabei drei Menschen getötet und 36 zum Teil schwer verletzt. Im Oktober erwarten die Behörden die fertigen Gutachten.

Die Staatsanwaltschaft Graz erklärte nach der U-Haft-Verlängerung, auf Rechtsmittel zu verzichten. Der Beschuldigte erhob nach Rücksprache mit seiner Verteidigerin Einspruch gegen die Entscheidung.

Im Oktober ist mit der Fertigstellung der Sachverständigen-Gutachten zu rechnen. Es wurden zwei Psychiater - einer von der Staatsanwaltschaft und einer vom Haftrichter - sowie eine Psychologin beauftragt, den Geisteszustand von Alen R. zu beurteilen. Bisher geht man davon aus, dass er zurechnungsfähig ist, weshalb er auch in U-Haft sitzt. Erachten die Experten ihn als nicht zurechnungsfähig, müsse statt einer Anklage ein Antrag auf Unterbringung in einer Anstalt gestellt werden, sagte Staatsanwalt Christian Kroschl.

Auch Erhebungen gegen Eltern
Anträge, den Prozess nach Wien zu verlegen, seien bisher nicht eingebracht worden. Rechtsmittelentscheidungen sollen aber am Oberlandesgericht Wien zu prüfen sein, da eine Richterin des Grazer Oberlandesgerichts unter den Verletzten ist. Laut Kroschl könnte im Fall der Zurechnungsfähigkeit noch heuer Anklage erhoben werden.

Parallel zu den Ermittlungen gegen den Amokfahrer laufen auch Erhebungen gegen seine Eltern. Sie sollen der Ehefrau des Verdächtigen unter anderem gedroht haben, ihrer Familie in Bosnien etwas anzutun.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Zehner-Meisterschaften
Formatänderung der Regionalliga West beschlossen!
Fußball National
0:2 gegen Wolfsburg
Nürnberg verliert wieder, Margreitter spielt durch
Fußball International
Adler disqualifiziert
Stefan Kraft Zweiter der Engelberg-Qualifikation!
Wintersport
„Dunkelrote“ Karte
Quaresma rastet nach Katz-und-Maus-Spiel aus!
Fußball International
Zeugnis für Österreich
EU-Vorsitz: Großes Lob aus Brüssel, Kritik von SPÖ
Österreich
U-Haft verhängt
Terrorverdacht: Geprügelte Frau verpfeift Gatten
Niederösterreich
Olympia-Dritte im Pech
Schwere Verletzung! Schock um ÖSV-Lady Gallhuber
Wintersport
Goalie-Schicksal
Sahin-Radlinger kehrt zu Hannover 96 zurück
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.