Mo, 20. August 2018

Leichenfund in GB

19.06.2015 16:49

Blinder Passagier aus Flugzeug gestürzt?

Ein blinder Passagier ist womöglich beim Landeanflug auf London aus dem Fahrwerk einer British-Airways-Maschine zu Tode gestürzt. Die Leiche des Mannes wurde am Donnerstag kurz nach der Landung des Flugzeugs auf dem Dach eines Bürogebäudes entdeckt, das in der Einflugschneise des Airports Heathrow liegt, wie die Polizei am Freitag mitteilte.

Ein zweiter blinder Passagier überlebte den knapp 13.000 Kilometer langen Flug von Johannesburg nach London. Er wurde nach Angaben der Polizei im Schacht des Fahrwerks entdeckt. Der 24-Jährige wurde bewusstlos in ein Krankenhaus eingeliefert. Er schwebe in Lebensgefahr.

Dass beide Männer an Bord des gleichen Flugzeugs waren, sei "ein möglicher Ermittlungsansatz", sagte ein Polizeisprecher. Eine Sprecherin von British Airways sagte, die Fluglinie arbeite mit der Polizei in London und den Behörden in Johannesburg zusammen, um den "sehr seltenen Fall" aufzuklären.

2012 zwei Tote in Flugzeugfahrwerken gefunden
Im September 2012 war in London ein blinder Passagier aus Mosambik aus dem Fahrwerk eines Flugzeugs auf eine Straße im Westen Londons gefallen. Untersuchungen ergaben, dass der Mann durch das sich einklappende Fahrwerkgestänge erdrückt worden oder durch Kälte und Sauerstoffmangel während des stundenlangen Flugs umgekommen war.

Einen Monat zuvor war ein blinder Passagier nach der Landung in London tot im Fahrwerk einer British-Airways-Maschine aus Südafrika gefunden worden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.