Mo, 18. Juni 2018

Bub ertrunken

05.04.2006 12:25

Vermisster Bub in Oberösterreich ertrunken

Die groß angelegte Suchaktion nach einem eineinhalb Jahre alten Buben in St. Georgen im Attergau (Bezirk Vöcklabruck) hat am Dienstag traurige Gewissheit gebracht. Das Kind ist in die Hochwasser führende Dürre Ager gestürzt. Am Nachmittag konnte nur mehr der Leichnam des kleinen Buben aus dem reißenden Fluss geborgen werden.

Einsatzkräfte von Polizei, Feuerwehr und Rotem Kreuz beteiligten sich an der Suche. Sie wurden von einer Diensthundestaffel und einem Hubschrauber des Innenministeriums unterstützt. Nachdem ein Hund am Ufer des Flusses angeschlagen hatte, wurden auch Taucher eingesetzt.

Der eineinhalb Jahr alte Bub hatte vor dem Haus, das unmittelbar neben der Ager steht, gespielt und war gegen 11.00 Uhr plötzlich verschwunden. Die Mutter schlug sofort Alarm, weil sie befürchtete, ihr Sohn könnte ins Wasser gefallen sein.

Nun bestätigten sich die schlimmsten Befürchtungen der Suchmannschaften: Die Leiche des Kindes wurde bei einem Wehr angeschwemmt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.