Sa, 21. Juli 2018

Kluturgut erhalten!

01.04.2006 21:28

Pöstlingbergbahn als Dauerbrenner

Obwohl sich 78 Prozent der Linzer Bevölkerung für den Erhalt des traditionellen Erscheinungsbildes der Pöstlingbergbahn ausgesprochen haben, soll sie in einer Salamitaktik verschwinden. Das beschäftigt jetzt neuerlich den Gemeinderat.

Bekanntlich hat das Bundesdenkmalamt die 108 Jahre alte steilste Adhäsionsbahn der Welt unter ihren Schutz gestellt. „Der gute Erhaltungszustand und die nach wie vor uneingeschränkte Funktionsfähigkeit der Anlage stellen einen Beweis für die besonderen Fähigkeiten der Planer dar“, heißt es in der Begründung.

Dem widersprechen allerdings die LinzLinien in ihrer Stellungnahme: „Aufgrund der veralteten Technologie müssen sechs Bahnen betriebsbereit gehalten werden, obwohl nur zwei Wagen für den Linienbetrieb erforderlich sind.“

Der nächste Gemeinderat wird sich nach einer FP-Anfrage wieder mit diesem Thema befassen. „Bürgermeister Dobusch hat sich im Gemeinderat stets über die vollkommen unbegründeten Sorgen vieler Linzer um die alte Bergbahn verwundert gezeigt“, so FPÖ-Fraktionsobmann Dr. Manfred Traxlmayr.

 

 

 

Foto: Erich Petschenig

Das könnte Sie auch interessieren

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.