So, 19. August 2018

Erste Liga

21.04.2015 20:51

Mattersburg beendet Mini-Krise, LASK im Tief

Der SV Mattersburg hat auf dem Weg zum Comeback in der Bundesliga ein weiteres Teilstück zurückgelegt. Die Burgenländer setzten sich in der 29. Runde am Dienstag zu Hause gegen Horn mit 1:0 durch und bauten den Vorsprung auf den LASK damit auf zehn Zähler aus. Die Linzer kassierten gegen Schlusslicht Hartberg nämlich eine 0:1-Heimniederlage und prolongierten damit ihre Negativserie.

Dem Meistertitel strebt der nicht aufstiegsberechtigte FC Liefering entgegen. Die Talentschmiede von Meister Salzburg gewann beim FAC mit 1:0. An der Spitze liegend haben die Lieferinger weiter sechs Punkte Vorsprung auf Mattersburg. Im Abstiegskampf schloss Hartberg zum Vorletzten Horn auf, auf den rettenden achten Platz haben die Steirer nun zwei Zähler Rückstand.

Kapfenberg und St. Pölten trennten sich mit einem 0:0. Bereits Montag hatte Wacker Innsbruck bei Austria Lustenau mit 1:0 gewonnen. Sieben Runden sind in dieser Saison noch zu spielen.

Später Elfmeter
Im Mattersburger Pappelstadion schienen die Heimischen die jüngsten zwei Pleiten verdaut zu haben. Die Elf von Trainer Ivica Vastic war gegen die Horner spielbestimmend, klare Torchancen konnte sich der SVM gegen den defensiv eingestellten Tabellenneunten aber nur wenige erarbeiten. Für eine Mattersburger Schrecksekunde sorgte lediglich Torhüter Markus Kuster, der sich kurz nach dem Seitenwechsel einen beinahe folgenschweren Fauxpas leistete.

Bei Mattersburg kam der zuletzt schmerzlich vermisste Karim Onisiwo nach seiner Verletzungspause nach einer Stunde aufs Spielfeld. Die Qualität der burgenländischen Angriffe verbesserte dies aber nicht. Das Vastic-Team agierte zunehmend ideenloser. In Minute 85 fiel Kapitän Patrick Farkas aber im Horner Strafraum, Schiedsrichter Bernd Eigler entschied auf Elfmeter. Markus Pink ließ sich die Chance auf sein zwölftes Saisontor nicht entgehen (86.). Horn ist bereits acht Spiele sieglos.

LASK-Pleite gegen Schlusslicht
Der LASK übernahm im Ausweichquartier Pasching - auf der Linzer Gugl war Popstar Robbie Williams im Einsatz - zunächst das Kommando. Hartbergs mit Linzer Vergangenheit behafteter Torhüter Hans-Peter Berger zeigte bei Möglichkeiten von Peter Michorl und Fabiano Glanzparaden. Die Oststeirer verlegten sich nur auf Konter und mussten mit dem torlosen Remis zur Pause hochzufrieden sein.

Shawn Barry traf für den LASK noch die Lattenoberkante, ehe für die Athletiker die kalte Dusche erfolgte. Torhüter Pavao Pervan lieferte Hartbergs Philipp Lembäcker unfreiwillig eine Vorlage, die der erstmals in der Start-Elf stehende Mittelfeldmann nutzte (62.). Die seit nun vier Partien torlosen Linzer waren danach völlig von der Rolle. Trainer Martin Hiden kassierte im sechsten Spiel seiner Tätigkeit die fünfte Niederlage, die ebensovielte in Folge.

Liefering souverän
Liefering präsentierte sich in Wien-Floridsdorf ein weiteres Mal meisterlich. Felix Adjei besorgte nach einer schnellen Kombination die fällige Führung (29.) für die Gäste. Der FAC hatte den Salzburgern wenig entgegenzusetzen.

Liefering schaltete danach einen Gang zurück, die Wiener fanden durch den eingewechselten Lukas Mössner per Kopf sogar noch eine große Ausgleichsmöglichkeit vor (82.). Am Ende jubelten die jungen Lieferinger verdientermaßen über den fünften Sieg in Serie.

Kapfenberg und Verfolger St. Pölten trennten sich im Kampf um Platz vier mit einem torlosen Remis. Die nun fünf Runden ungeschlagenen Niederösterreicher hatten dabei mehr vom Spiel, waren im Abschluss aber nicht zwingend genug.

Die beste Chance für die Obersteirer entstand nach einem Lasnik-Freistoß, den SKN-Keeper Christoph Riegler gerade noch vor der Torlinie bändigte (44.).

Ergebnisse der 29. Runde:
Montag
SC Austria Lustenau - Wacker Innsbruck 0:1
Dienstag
LASK Linz - TSV Hartberg 0:1
SV Mattersburg - SV Horn 1:0
Kapfenberger SV - SKN St. Pölten 0:0
FAC - FC Liefering 0:1

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Deutscher Cup
Trimmel mit Eigentor, Gladbacher Rekordsieg
Fußball International
Zoff wegen Doku
Fehlende Klasse? Guardiola antwortet Mourinho!
Fußball International
Deutsche Bundesliga
Nürnberg holt japanischen Teamspieler Kubo
Fußball International
Premier League
Manchester United blamiert sich bei Underdog
Fußball International
Ramsebner-Traumtor
Last-Minute-Wahnsinn! LASK schockt Rapid
Fußball National
Edomwonyi-Doppelpack
Austria schießt Admira mit 4:0 ab
Fußball National
1:1 gegen Altach
Sturm nach Larnaka-Debakel nur mit Remis
Fußball National
Deutscher Cup
RB Leipzig schrammt an Blamage vorbei
Fußball International
Premier League
Manchester City siegt 6:1 dank Aguero-Triplepack
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.