Di, 14. August 2018

Jede Minute zählt

13.04.2015 16:58

Ivanschitz: Noch ein Jahr bei Levante, wenn...

Andreas Ivanschitz möchte auch in der nächsten Saison für UD Levante in der spanischen Primera Division spielen. Der frühere Kapitän der österreichischen Fußball-Nationalmannschaft hat in seinem Vertrag eine Option auf automatische Verlängerung, ob die Voraussetzung dafür allerdings gegeben sind, steht noch nicht fest, berichtete die in Valencia erscheinende Zeitung "Las Provincias". Levante verlor am Montag das Stadtderby gegen Valencia 0:3, Ivanschitz spielte bis zur 73. Minute (siehe Video).

"Ich bin sehr glücklich hier und möchte noch ein Jahr bleiben", erklärte Ivanschitz gegenüber der Regionalzeitung. Der Burgenländer spielt seit Sommer 2013 für den Klub aus Valencia. Der Vertrag verlängert sich automatisch um ein Jahr, falls Ivanschitz in den ersten zwei Saisonen zumindest 45 Spiele über mindestens 45 Minuten absolviert. Montagabend machte der 31-jährige Mittelfeldspieler beim 0:3 im Derby gegen Valencia seinen 40. Einsatz.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.