Do, 21. Juni 2018

"Ein Wunder"

31.03.2015 16:57

E.T.'s Girl: Die Rückkehr des Außerirdischen

Der Außerirdische ist in Hugo Simons Stall zurückgekehrt! Jahrelang hat der 72-Jährige mit seinem Wunderpferd E.T. Triumphe gefeiert. Im Alter von 27 Jahren musste das erfolgreichste Turnierpferd aller Zeiten (3,2 Millionen Euro Preisgelder) aber 2013 eingeschläfert werden.

Obwohl E.T. als Wallach keine Nachkommen zeugen konnte (im Alter von drei Jahren wurde er kastriert), leben seine Gene in Simons Gehöft in Weisenheim am Sand seit Wochenbeginn  mit einer Stute E.T.'s Girl weiter. Wobei die Wissenschaft nachgeholfen hat...

2003 waren E.T. von dem Pariser Labor Cyrozootech für das Klonen wichtige Zellen entnommen worden, wurden bei minus 196 Grad aufbewahrt - 2006 kam dann in Texas der gesunde Klon E.T. Stallion zur Welt.

Dieser war nie als Springpferd, sondern immer nur als Deckhengst gedacht. Mit seinen Samen wurden schon einige Fohlen zur Welt gebracht. Jetzt aber erstmals dort, wo ein "Enkel" von E.T. wirklich hingehört - in Simons eigenen Stall!

Ukinda, eine frühere Spitzenstute, brachte ein Fohlen zur Welt - eine Stute, deren Namen logisch ist. Sie heißt E.T.'s Girl. Selbst ihre Blesse ähnelt jener des berühmten E.T. "Das ist alles ein Wunder, eine Sensation", staunt Simon, der sagt: "E.T.'s Girl werde ich sicher nicht mehr reiten!" Abwarten, bei Hugo Simon weiß man nie...

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.