17.03.2006 13:18 |

Verwirrung in OÖ

Doppeltes Kennzeichen: Strafe ging an die Falsche

Zu schnell gefahren, vom Radar geblitzt, die Autonummer auf dem Beweisfoto stimmt – nur das Fahrzeug nicht! So konnte eine Lenkerin aus Traun beweisen, dass nicht sie die Verkehrssünderin ist, sondern ein Taxler aus dem Bezirk Linz-Land. Nun wird geprüft, warum beide Fahrzeuge dasselbe Kennzeichen hatten.

„Um diese Zeit war ich doch gar nicht mit meinem VW Polo unterwegs", war sich die Angestellte Helga L. aus Traun sicher, als sie die Strafverfügung über 29 Euro bekam: Sie soll am 25. Oktober des Vorjahres um 1:30 Uhr früh auf der A7 in Linz das Tempolimit von 60 km/h um 15 Stundenkilometer überschritten haben. Das Kennzeichen des Tatfahrzeuges war eindeutig ihres!

Ein Einspruch und eine daraufhin von der Behörde vorgelegte Kopie der Radaraufnahme deckte nun die Groteske auf: Das geblitzte Fahrzeug war eindeutig ein Mercedes mit Taxischild am Dach – jedoch mit demselben Kennzeichen! Helga L. musste die Strafe natürlich nicht bezahlen. „Wir prüfen jetzt, wie es das geben kann. Das Taxi sollte eigentlich die fortlaufend nächste Nummer haben“, bestätigte der Referent der Bezirkshauptmannschaft Linz-Land.


Von Johann Haginger, Kronen Zeitung

Foto: Martin A. Jöchl (Symbolbild)

Donnerstag, 17. Juni 2021
Wetter Symbol