So, 19. August 2018

In 39 Tagen Nr. 1

10.01.2015 10:10

Der steile Aufstieg von Pornosternchen Mia Khalifa

Die 21-jährige Mia Khalifa ist zurzeit das wohl gefragteste Pornosternchen der Welt. In nur 39 Tagen avancierte die in Beirut geborene Libanesin, die am 18. November ihr erstes Video beim Portal Pornhub veröffentlicht hat, von der Newcomerin zur derzeit meistgesuchten Sex-Darstellerin.

Am 27. Dezember überholte die Zahl der Suchanfragen nach Mia Khalifa jene nach der bis zu diesem Zeitpunkt regierenden Pornokönigin Lisa Ann. "Wir haben es geschafft", schrieb die 21-Jährige unter einen Videoclip, der sie mit breitem Grinsen auf ihrem Bett hüpfend zeigt. Seit Anfang Jänner explodiert die Zahl der User, die nach Mia Khalifa suchen, geradezu. Derzeit liegt die Zahl der Suchanfragen bei rund einer Million - Tendenz weiter steigend.

Große digitale Fangemeinde aufgebaut
Die 21-Jährige, die in den USA lebt und arbeitet, hat sich inzwischen auch eine beachtliche digitale Fangemeinde aufgebaut: Knapp 200.000 Follower hat sie beim Kurznachrichtendienst Twitter, fast 70.000-mal haben Facebook-User bereits auf den "Gefällt mir"-Button geklickt (Stand 10. Jänner). Und bei Instagram hat Khalifa schon mehr als 262.000 Follower.

Eltern von Porno-Karriere nicht begeistert
Alles andere als begeistert sind hingegen ihre Angehörigen. "Niemand aus meiner Familie redet mit mir", verriet Mia Khalifa, die im Alter von zehn Jahren mit ihren Eltern in die USA zog, erst kürzlich dem Magazin "Newsweek". Inzwischen ist ihre Porno-Karriere mehr als nur eine Familiendebatte - ein ganzes Land diskutiert über Khalifa.

Nicht zuletzt auch deshalb, weil sie in manchen ihrer Filme einen sogenannten Hidschab , also ein Kopftuch, trägt, was manche als blanke Blasphemie werten. Deshalb hat sie auf Twitter auch bereits Morddrohungen und Beschimpfungen erhalten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.