Mi, 17. Juli 2019
04.01.2015 16:12

Rekord-Springen

Kraft nach Platz zwei am Bergisel vor Tournee-Sieg

Bravo, Stefan Kraft! Österreichs Skisprung-Youngster belegte am Bergisel in Innsbruck Rang zwei und steht vor dem letzten Tournee-Bewerb am 6. Jänner in Bischofshofen vor dem Gesamtsieg der Vierschanzen-Tournee. Den Sieg schnappte uns beim ersten Österreich-Springen ausgerechnet ein Deutscher weg: Richard Freitag war überragend.

Stefan Kraft fliegt derzeit einfach unglaublich stark! Im ersten Durchgang pulverisierte der Österreicher bei tollem Wind den Schanzenrekord, segelte auf 137 Meter. Da lag er ex aequo mit Richard Freitag in Front. Im zweiten Durchgang hatte der Youngster schlechte Windbedingungen, flog aber erneut auf starke 127 Meter und wurde so letztlich Zweiter hinter Freitag, der den ersten deutschen Tagessieg bei der Tournee seit Sven Hannwald vor 13 Jahren holte.

Kraft führt in der Tournee deutlich mit 23 Punkten vor Michi Hayböck, der diesmal Sechster wurde. Hayböck hatte Riesenpech: Sein zweiter Sprung ging sogar auf 138 Meter, doch er war selbst bei dieser Weite vor der Landung noch so hoch in der Luft, dass er nach dem Aufsetzen mit einer Hand in den Schnee greifen musste. Dennoch wird diese Weite als neuer Schanzenrekord gezählt, da die Sprungrichter den Mega-Satz nicht als gestürzt werteten. "Es war ein geiles Gefühl", so Hayböck, "für die Punkte war es sicher nicht ideal, aber jetzt werde ich halt Stefan den Rücken freihalten, damit er die Tournee gewinnt."

Schlierenzauer mit starken Sprüngen: Geniales Video
Platz fünf ging an Gregor Schlierenzauer. "Ich bin diesmal sehr zufrieden, es fehlt kaum etwas auf das Podest. Die Sprünge waren sehr in Ordnung. Das stimmt mich zuversichtlich." Wie Schlieris Tournee-Alltag läuft, sehen Sie hier im beeindruckenden Video.

Manuel Fettner wurde 17ter, Thomas Diethart belegte Rang 23. Der Slowene Peter Prevc musste als Elfter auf dem Bergisel seinen zweiten Gesamtrang an Hayböck abgeben und hat als Gesamt-Dritter vor der Entscheidung am Dienstag 28 Punkte Rückstand auf Kraft, der jetzt im Gesamt-Weltcup 32 Punkte hinter Michi Hayböck auf Rang zwei liegt.

ÖSV-Cheftrainer Heinz Kuttin: "Gratulation an Deutschland und an Richie Freitag, eine großartige Leistung. Aber Stefan Kraft ist ein echter Tournee-Held. Er springt derzeit wie in Trance, da klappt alles perfekt."

"Ein Kindheitstraum von mir"
Kraft selbst bekam das Lächeln nicht mehr aus dem Gesicht: "Glücklich, ich bin einfach nur glücklich! Am Bergisel vor dieser Wahnsinns-Kulisse auf das Stockerl zu fliegen war ein Kindheitstraum von mir." Ob er die Gesamtwertung der Tournee schon in der Tasche hat? "Wie bitte? Natürlich nicht. Der Vorsprung passt, aber es wartet noch ein Springen, in dem alles passieren kann. Es ist für mich schon der Wahnsinn, jetzt überhaupt vorne zu liegen. Natürlich werd ich alles tun, um den Triumph zu feiern. Noch dazu ist Bischofshofen meine Lieblingsschanze."

Siebenter heimischer Tournee-Sieg in Folge?
Auf der er sich zum 16. österreichischen Tournee-Sieger in der Geschichte küren könnte. Womit Österreich mit Deutschland und Finnland als Tournee-Rekordsieger-Länder gleichziehen könnte. Außerdem wäre Kraft der siebente heimische Tournee-Champion (letztes Jahr Thomas Diethart, davor: Gregor Schlierenzauer 2x, Thomas Morgenstern, Andi Kofler, Wolfi Loitzl) hintereinander - unfassbar!

Vierschanzen-Tournee in Innsbruck am Sonntag:
1. Richard Freitag (GER) 278,5 (133,5/132,0)
2. Stefan Kraft (AUT) 273,5 (137,0/127,0)
3. Noriaki Kasai (JPN) 263,7 (128,5/132,0)
  Simon Ammann (SUI) 263,7 (132,0/130,5)
5. Gregor Schlierenzauer (AUT) 262,4 (127,0/129,5)
6. Michael Hayböck (AUT) 257,5 (125,0/138,0)
7. Kamil Stoch (POL) 252,8 (127,0/130,0)
8. Severin Freund (GER) 249,4 (131,0/126,5)
9. Anders Jacobsen (NOR) 248,8 (133,5/124,0)
10. Roman Koudelka (CZE) 248,6 (124,0/125,5)
11. Peter Prevc (SLO) 245,2 (123,0/133,0)
12. Johann Forfang (NOR) 244,1 (131,5/126,0)
13. Piotr Zyla (POL) 242,7 (130,5/123,5)
14. Marinus Kraus (GER) 228,9 (123,5/119,0)
15. Stephan Leyhe (GER) 226,2 (119,5/120,5)
16. Dmitrij Wassilijew (RUS) 225,6 (126,5/118,5)
17. Manuel Fettner (AUT) 224,0 (120,0/121,5)
18. Michael Neumayer (GER) 223,3 (123,0/121,0)
19. Matjaz Pungertar (SLO) 222,4 (122,5/123,5)
20. Jarkko Määttä (FIN) 222,2 (125,5/124,0)
21. Nejc Dezman (SLO) 221,9 (122,0/120,0)
22. Dawid Kubacki (POL) 220,7 (125,0/118,5)
23. Thomas Diethart (AUT) 219,0 (117,0/121,0)
24. Anders Fannemel (NOR) 216,7 (126,0/112,5)
25. Ronan Lamy Chappuis (FRA) 210,3 (117,0/119,0)
26. Jan Matura (CZE) 208,2 (121,5/111,0)
27. Aleksander Zniszczol (POL) 202,1 (124,5/107,0)
28. Wladislaw Bojarinzew (RUS) 197,9 (114,0/114,5)
29. Jernej Damjan (SLO) 194,7 (114,5/111,0)
30. Lauri Asikainen (FIN) 184,3 (112,5/105,0)

Nicht für das Finale qualifiziert u.a.: 31. Manuel Poppinger (AUT), 32. Anders Bardal (NOR), 43. Andreas Kofler (AUT), 44. Rune Velta (NOR), 50. Clemens Aigner (AUT).

Tournee-Gesamtwertung nach Innsbruck:
1. Stefan Kraft (AUT) 835,4, 2. Michael Hayböck (AUT) 812,3 (23,1 Punkte zurück), 3. Peter Prevc (SLO) 806,0 (29,4), 4. Noriaki Kasai (JPN) 797,7 (37,7), 5. Richard Freitag (GER) 791,7 (43,7), 6. Anders Jacobsen (NOR) 789,5 (45,9), 7. Gregor Schlierenzauer (AUT) 785,6 (49,8), 8. Kamil Stoch (POL) 771,5 (63,9).

Tournee-Programm:
Vierte und letzte Station am 6. Jänner in Bischofshofen.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Spielplan
16.07.
17.07.
18.07.
20.07.
21.07.
23.07.
24.07.
UEFA Europa League
Tobol Kostanay
14.00
AS La Jeunesse D Esch/Alzette
Gjorce Petrov
16.30
Alashkert
FC Kairat Almaty
16.30
NK Siroki Brijeg
KS Teuta Durres
17.00
FK Ventspils
FC Inter Turku
17.30
Bröndby IF
FK Rigas Futbola Skola
18.00
NK Olimpija Ljubljana
Levadia Tallinn
18.00
Stjarnan Gardabae
Rovaniemen Palloseura
18.00
Aberdeen FC
Universitatea Craiova 1948 CS
18.00
Sabayil
FC Dinamo Minsk
18.30
FK Liepaja
Levski Sofia
18.30
MFk Ruzomberok
FK Neftchi Baku
19.00
Csf Speranta Nisporeni
FC Vaduz
19.00
Breidablik Kopavogur
FC Torpedo 2008 Kutaisi
19.00
FC Ordabasy
FC Milsami
19.00
Fotbal Club FCSB
Hsk Zrinjski Mostar
19.00
FK Akademija Pandev
Zalgiris Vilnius
19.00
Budapest Honved FC
FC Petrocub
19.00
AEK Larnaca FC
Apollon Limassol FC
19.00
FK Kauno Zalgiris
Cracovia Krakau
19.00
Dac 1904 Dunajska Streda
FK Haugesund
19.00
Cliftonville FC
Hapoel Beer Sheva FC
19.30
KF Laci
UE Engordany
19.30
FC Dinamo Tiflis
FC Progres Niederkorn
19.30
Cork City FC
IFK Norrköping
20.00
Saint Patrick's Athletic FC
HNK Hajduk Split
20.00
Gzira United FC
NS Mura
20.00
Maccabi Haifa FC
KS Kukesi
20.00
Debreceni VSC
B36 Torshavn
20.00
Crusaders FC
Fehervar FC
20.00
FK Zeta Golubovci
Hibernians FC
20.00
FC Shakhter Soligorsk
FC Vitebsk
20.30
Kuopion Palloseura
FK Skopje
20.30
FC Pyunik Yerevan
FK Radnicki Nis
20.45
FC Flora Tallinn
NK Domzale
20.45
Balzan Youths
FK Buducnost
20.45
JK Narva Trans
Kilmarnock FC
20.45
Connah's Quay Nomads FC
FC Spartak Trnava
20.45
FK Radnik Bijeljina
Rangers FC
20.45
FC St Josephs
Ballymena United FC
20.45
Malmö FF
Shamrock Rovers FC
21.00
SK Brann
KR Reykjavik
21.00
Molde FK
Legia Warschau
21.00
FC College Europa
UEFA Champions League
Roter Stern
20.45
HJK Helsinki

Newsletter