Mo, 25. Juni 2018

Justiz war dagegen

20.12.2014 12:42

Treffen von Papst mit Häftling wurde verhindert

Offenbar am Widerstand der italienischen Justiz ist eine geplante Begegnung von Papst Franziskus mit einem zu lebenslanger Haft verurteilten Strafgefangenen gescheitert. Der im norditalienischen Padua Inhaftierte sollte am Samstag im Vatikan an einer Audienz des Papstes für die katholische Gemeinschaft Johannes XXIII. teilnehmen.

Die Gefängnisleitung und die zuständige Aufsichtsbehörde hätten ihm auf seine Anfrage jedoch nicht geantwortet, schreibt der Inhaftierte in einem Brief an den Papst, der am Samstag vom katholischen Pressedienst SIR veröffentlicht wurde.

Papst für Abschaffung lebenslanger Haft
Franziskus hatte im Oktober mit der Forderung Aufsehen erregt, die lebenslange Freiheitsstrafe abzuschaffen. Diese sei eine "heimliche Todesstrafe", sagte er damals vor Strafrechtlern.

Seine Vorgänger Benedikt XVI. (2005-2013) sowie Johannes Paul II. (1978-2005) hatten sich zwar für eine Abschaffung der Todesstrafe und eine humaneren Strafvollzug eingesetzt. Den Verzicht auf die lebenslange Freiheitsstrafe hatten sie jedoch nicht ausdrücklich gefordert, so die Nachrichtenagentur Kathpress.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.