04.02.2006 16:13 |

Jackpot geknackt

Drei Sieger teilen sich 183 EuroMillionen

Der EuroMillionen-Jackpot ist nach zwölf Wochen Hochspannung geknackt: Zwei Spielteilnehmer aus Frankreich und einer aus Portugal tippten die "5 + 2" und teilen sich nun die Rekordsumme von 183 Millionen Euro, wie die Österreichischen Lotterien am Freitagabend mitteilten.

Die drei Spielteilnehmer hatten die richtigen Zahlen 9, 21, 30, 39, 50 und im Sternenkreis 1 und 3 auf ihren Quittungen. Jeder der drei gewinnt je 61,191.026 Euro. Es ist dies der vierthöchste Gewinn, der bei EuroMillionen je erzielt wurde. Der Sologewinn einer irischen Spielteilnehmerin im Juli 2005 mit 115,4 Millionen Euro bleibt somit der Rekordgewinn, gefolgt von 75,9 Millionen, erzielt in Frankreich, und 64 Millionen, gewonnen in der Schweiz.

In Österreich gibt es diesmal einen Gewinner von insgesamt 46 im zweiten Rang "5 + 1". Er bekommt mehr als 224.000,- Euro. Insgesamt wurden in allen Teilnehmerländern mehr als 139,5 Millionen Tipps abgegeben, in Österreich davon mehr als 5,2 Millionen Tipps.

Ein sorgenfreies Leben 
Die allermeisten Gewinner riesiger Summen ziehen es übrigens vor, ihrem Lotto-Gewinn bedacht anzulegen, weiß die französische Lotto-Gesellschaft Française des Jeux. 150 der 183 Millionen Euro, in Lebensversicherungen angelegt, werfen jährlich an die sechs Millionen aus. Davon sollte jeder bestens leben können. Kunstfreunde würden nur bedauern, den Jackpot nicht für einen Rembrandt verwandt zu haben, um als reicher Mäzen ihrem örtlichen Museum - zum 400. Geburtstag des holländischen Meisters - endlich ein Bild dieses Malers zu schenken.

Wenn kein Sieger - Gewinn aufgeteilt 
Sollte es diesmal und am 10. Februar keinen Sieger geben, der die richtigen fünf (von 50) Zahlen und zwei (von neun) Sterne ankreuzt, wird die Summe des ersten Ranges automatisch auf jene verteilt, die alle fünf Nummern, aber nur einen Stern richtig angekreuzt hatten.

Chance auf Jackpot ist gering 
Die Chance, den Jackpot mit zwei Euro Einsatz zu knacken, liegt bei eins zu 76 Millionen. Die Lotterie EuroMillionen wird in Frankreich, Spanien, Großbritannien, Österreich, der Schweiz, Belgien, Luxemburg, Portugal und Irland gespielt. Den bisherigen Rekordgewinn von 115,44 Millionen Euro hatte am 29. Juli 2005 die Irin Dolores McNamara eingeheimst.