So, 24. Juni 2018

Unkonventionell!

22.07.2014 14:54

Jantscher lässt sich von Blutegeln "aussaugen"

Sie zählen wohl nicht gerade zu den possierlichsten Tierchen auf Erden, aber für ÖFB-Legionär Jakob Jantscher sind sie im Moment der große Hoffnungsträger: Blutegel! Diese Ringelwurm-Art, die bereits seit Jahrhunderten immer wieder zur Behandlung von Krankheiten verwendet wird, soll Jantscher dabei helfen, seine muskulären Probleme in den Griff zu bekommen, damit er seinem neuen Klub FC Luzern bald wieder zur Verfügung steht.

Denn weil er die ersten Pflichtspiele der Saison für seinen Zentralschweizer Arbeitgeber wegen der Blessur auslassen musste, beschloss man, zu etwas unkonventionelleren Methoden zu greifen, wie der "Blick" berichtet.

"Blutegeltherapie!!! Was man nicht alles macht, um schnell wieder fit zu werden", schrieb Jantscher selbst dazu auf Facebook.

Und es scheint zumindest nicht geschadet zu haben, stieg der Steirer doch am Montag wieder ins Mannschaftstraining ein. Ob's für einen Einsatz im Rückspiel der Qualifikationsrunde für die Europa League reicht? Man wird's sehen…

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.