Do, 21. Juni 2018

Fahndung erfolglos

16.07.2014 10:29

Häftlinge mithilfe von Gartenschlauch ausgebrochen

Zwei Häftlingen ist am Dienstag die Flucht aus der Justizanstalt Wiener Neustadt gelungen. Die beiden hatten im Verwaltungstrakt in der Beamtenküche gearbeitet, bevor sie entkamen. Eine Alarmfahndung blieb erfolglos.

Die beiden 45 und 31 Jahre alten Insassen hatten sich gegen 15 Uhr mit einem Gartenschlauch aus dem ersten Stock des Gefängnisses abgeseilt, erklärte Peter Prechtl, Leiter der Vollzugsdirektion, am Mittwoch. In diesem Bereich der Justizanstalt seien die Fenster nicht vergittert, da dort die Verwaltung untergebracht ist.

Nach der Flucht der beiden seien "umgehend sofortige Maßnahmen gesetzt" worden, um künftige Ausbruchsversuche zu verhindern, betonte der Vollzugsdirektor.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.