Di, 19. Juni 2018

Min eliminiert

12.07.2014 18:28

Andrea Petkovic greift nach zweitem Gastein-Titel

Andrea Petkovic ist am Samstag mit einem hart erkämpften Dreisatzerfolg ins Finale des WTA-Tennisturniers Gastein Ladies eingezogen. Die als Nummer vier gereihte Deutsche rang die ungesetzte US-Amerikanerin Grace Min in Bad Gastein 4:6, 6:2, 6:4 nieder.

Die 20-jährige Min stand zum ersten Mal in ihrer Karriere im Halbfinale eines WTA-Turniers. Petkovic, Gewinnerin in Bad Gastein im Jahr 2009, hat am Sonntag um 13.30 Uhr die Chance, als erste Zweifachsiegerin der mit 250.000 Dollar dotierten Sandplatzevents in die Turniergeschichte einzugehen.

Im Finale trifft sie auf die überraschend erstmals in ihrer Karriere in ein WTA-Endspiel vorgestoßene 21-jährige Shelby Rogers, die nach dem Finaleinzug gegen die Italienerin Sara Errani Freudentränen vergoss. Der erste Satz entwickelte sich zu einem Krimi, der im Tiebreak mit 14:12 an die Außenseiterin ging. Zuvor hatte Rogers vier Satzbälle abgewehrt. Beflügelt von diesem Erfolg spielte Rogers dann im zweiten Set befreit auf und brachte den Finaleinzug souverän mit 6:3 unter Dach und Fach.

Errani, die vergangene Woche den Doppel-Bewerb des Grand-Slam-Turniers in Wimbledon gewann, kritisierte wie schon am Freitag die nassen und daher gefährlichen Platzverhältnisse in Bad Gastein. Eine Beschwerde bei WTA-Supervisor Martina Lutkova blieb jedoch erfolglos. "Die Bedingungen sind für alle schwierig, aber das Leben eines Tennisspielers besteht darin, dass man irgendetwas überwinden muss", meinte Rogers zu den Verhältnissen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.