Sa, 23. Juni 2018

Keine Diät-Hilfe

02.07.2014 11:10

Light-Getränke machen bei Übergewicht noch dicker

Für Abnehmwillige sind Light- und Zero-Getränke ohne Zucker oft eine willkommene Erfrischung. Doch wer denkt, dass diese tatsächlich schlank machen und sogar gesünder sind als klassische Softdrinks, irrt. Denn wissenschaftliche Studien kommen seit Jahren zu anderen Ergebnissen. Zudem nimmt, wer bereits übergewichtig ist, mit Light-Drinks oft noch mehr zu, da der Körper die fehlenden Kalorien einfordert.

Kalorienreduzierten Getränke können nicht nur die Zähne schädigen und Krebs fördern, Forscher von der Columbia Universität in New York meldeten im Jahr 2012 sogar, dass bei täglichem Konsum das Risiko eines Herzinfarkts oder Schlaganfalls um 48 Prozent steigt. Auch zum Abnehmen taugen sie kaum, wie Udo Pollmer vom Europäischen Institut für Lebensmittel- und Ernährungswissenschaften gegenüber dem Schweizer Nachrichtenportal "20 Minuten" erklärt.

"Süßstoff ist eine Täuschung des Gaumens. Diese Stoffe haben mit Nahrung so viel zu tun wie eine Gummipuppe mit einer echten Frau", so der Lebensmittelchemiker. Denn Zucker lässt sich nicht einfach gegen Süßstoffe austauschen. "Meist werden mehrere Süßungsmittel miteinander kombiniert, um einen besseren Geschmack zu bekommen. Zucker bringt aber nicht nur Süße, sondern auch 'Mundgefühl". Ist viel Zucker drin, erhalte ich einen zähflüssigen Sirup", erklärt Pollmer.

Wer übergewichtig ist, nimmt noch mehr zu
Softdrinks sind deshalb etwas dickflüssiger als Wasser, und das schmeckt man auch. Um dem entgegenzuwirken, werden den Light-Limonaden verschiedene Zusätze beigemengt. "Der Beschiss auf der Zunge erfordert viel technisches Know-how", betont Pollmer. Problematisch sei der Glaube vieler Konsumenten, dass sie mithilfe dieser Getränke abnehmen können. Denn wer bereits übergewichtig ist, nimmt mit Light-Drinks oft noch mehr zu, da der Körper die fehlenden Kalorien einfordert.

Pollmer: "Konsumiert man Light- oder Zero-Getränke, dann signalisiert der Gaumen: Gleich gibt es Zucker, also Energie. Daraufhin wird etwas Insulin ausgeschüttet. Weil das Versprochene aber nicht kommt, wird der Appetit verstärkt und der Hunger wächst. Denn der Körper will sich die fehlenden Kalorien holen. Das ist gut für den Handel, denn so generiert er mehr Umsatz."

"Trinken Sie lieber echte Cola"
Bezeichnend dafür, dass man mit Light-Getränken nicht abnehmen kann, ist auch, dass natürliche und naturidentische Süßstoffe in der EU als Hilfsmittel in der Tiermast zugelassen sind — und zwar um eine dickere Fettschicht bei Schlachttieren zu erzielen. Der Ernährungsexperte empfiehlt daher: "Wenn Sie eine Cola trinken wollen, dann trinken Sie lieber eine echte. Aber es fällt niemand tot um, nur weil er ein kalorienreduziertes Produkt zu sich nimmt. Die Geschmäcker sind verschieden. Wer Gummipuppen mag, soll sie sich kaufen."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.