Mi, 21. November 2018

Die elf Kandidaten

10.01.2014 14:03

Marolt & Angelini sind heiß auf die Dschungelkrone

Endlich wieder Dschungelfieber! Mit ganz viel Urwald-Spaß startet am nächsten Freitag für elf Kandidaten der Wettkampf um die Dschungelkrone. Und diese Promis sind dabei, wenn es wieder heißt: "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!"

Es wurde ja schon seit Wochen gemunkelt, wer sich dieses Jahr wieder durch etliche Ekel-Prüfungen in der RTL-Dschungelshow kämpfen muss. Jetzt bestätigt der Sender endlich: Der australische Dschungel muss sich dieses Jahr auch auf zwei Österreicher gefasst machen. "Austria's next Topmodel" Larissa Marolt und Neo-"Dancing Star" Marco Angelini sind fix dabei im Kampf um die Dschungelkrone.

An Selbstbewusstsein mangelt's Sänger und Ex-"DSDS"-Kandidat Angelini jedenfalls schon mal nicht. "Die Zeit ist 'massiv reif' für einen österreichischen Dschungelkönig! Ich werde mein Bestes geben", tönt er im Vorfeld. Auch die Model-Schönheit macht sich Hoffnungen auf den Sieg: "Ich gebe nicht auf. Ich bin ein Fighter und gehe an meine Grenzen oder sogar darüber hinaus", so Marolt. "Wenn ich etwas anfange, dann bringe ich das auch zu Ende."

Auch Wendler, Müller und Adebisi dabei
Doch ganz so einfach wird's wohl nicht werden. Immerhin müssen Angelini und Marolt nicht nur im Dschungel überleben und in Ekel-Prüfungen um die Gunst des Publikums rittern, sondern sich auch gegen neun starke Konkurrenten durchsetzen.

Wenn der Flieger nächste Woche nach Australien abhebt, werden auch Ex-Viva Moderator Mola Adebisi, Schlagerstar Michael Wendler, Sängerin Gabby de Almeida Rinne sowie Jürgen-Drews-Ex Corinna einchecken. Ebenfalls mit dabei: Moderator Jochen Bendel, Bachelor-Kandidatin Melanie Müller, Schauspieler Winfried Glatzeder, Komikerin Tanja Schumann und Designer Julian F. M. Stöckel.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Mit Oppositionsstimmen
Kindergartenausbau samt Kopftuchverbot beschlossen
Österreich
„Wichtiger Schritt“
Antisemitismus-Gipfel: Kurz pocht auf EU-Erklärung
Österreich
„Klarer Favorit“
Bayern-Boss gesucht: Kahn vor München-Rückkehr?
Fußball International
Ab 2021/22
Keine Montagsspiele mehr in deutscher Bundesliga
Fußball International
Nations-League-Abstieg
Irland setzt Teamchef Martin O‘Neill vor die Tür
Fußball International
„Wegen der Hautfarbe“?
Wirbel um „Warnung“ der NEOS vor Kontrollen im Zug
Österreich
„Kein Menschenrecht“
Regierung verteidigt Nein zum UNO-Migrationspakt
Österreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.