Mo, 20. August 2018

Wegen Trennung

09.12.2013 11:10

OÖ: Mann bedrohte Familie der "Ex" - Cobra-Einsatz

Die Trennung von seiner Lebensgefährtin dürfte einen 20-Jährigen am Samstag in Offenhausen in Oberösterreich derart aus der Fassung gebracht haben, dass er deren Familie mit dem Umbringen bedrohte. Wegen der "akuten Bedrohungslage" wurde laut Polizei das Sondereinsatzkommando Cobra alarmiert, die den jungen Mann schließlich festnahm.

Gegen 12.30 Uhr tauchte der 20-Jährige an der Wohnadresse seiner Ex-Freundin auf und erklärte in Rage, dass er eine Waffe holen und alle im Haus lebenden Personen töten werde. Der junge Mann hatte bereits einige Tage zuvor gegenüber der 23-Jährigen die Drohung ausgestoßen, der gemeinsamen zwei Monate alten Tochter etwas anzutun, sollte die Frau zurück zu ihren Eltern ziehen.

Der 20-Jährige verließ danach die Wohnung und verschwand. Die Familie alarmierte die Polizei, die den Mann via Handyortung ausforschen konnte.

Aufgrund der bedrohlichen Lage wurden Beamte der Cobra zur Verstärkung angefordert, die den Bosnier schließlich in Wels festnahmen. Der Verdächtige wurde in die Justizanstalt eingeliefert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.