29.10.2013 12:34 |

Ex-Minister aus GRE:

"Wir haben auch abgehört - es hat mich amüsiert"

Nicht nur der US-Nachrichtendienst hat seine Alliierten ausspioniert. Auch der griechische Nachrichtendienst hörte Telefongespräche zwischen US-Diplomaten ab, wie der frühere griechische Außenminister, Theodoros Pangalos, am Dienstag publik machte.

"Ich habe mich sehr dabei amüsiert, vom griechischen Nachrichtendienst mitgeschnittene Gespräche des US-Botschafters in Athen mit seinem Kollegen in Ankara sowie der Zentrale in den USA abzuhören", erzählte Pangalos am Dienstag dem griechischen Nachrichten-Radiosender "Vima FM".

Darin hätten sich die Diplomaten mit "für Jugendliche nicht geeigneten Ausdrücken" über ihn und seine Politik unterhalten. "What is this motherfucker Pangalos doing", zitierte Pangalos aus einem dieser abgehörten Gespräche der US-Amerikaner auf Englisch.

Mehr als das, was man allgemein über die US-Politik wusste, habe man beim Abhören dieser Unterhaltungen jedoch nicht erfahren, meinte Pangalos, der zwischen 1996 und 1999 griechischer Außenminister war.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).