16.01.2006 12:15 |

Zu früh gefreut?

Kylie Minogue erhält weitere Krebsbehandlung

Da haben wir uns wohl zu früh mit ihr gefreut: Der australische Pop-Star Kylie Minogue wird nach einer Tumor-Operation vom Mai vergangenen Jahres weiter gegen Krebs behandelt. Das teilte Sprecher der 37-Jährigen in Australien mit. Es gebe keinen Beweis dafür, dass der Brustkrebs endgültig besiegt sei.

Kylies Sprecher widersprach damit einem Bericht der britischen Boulevardzeitung "Sun", wonach sich die Sängerin am 18. Dezember zum letzten Mal einer Therapie hatte unterziehen müssen. "Am 21. Mai vergangenen Jahres hatte Kylies Chirurg mitgeteilt, dass die Operation an der linken Brust erfolgreich gewesen sei", sagte der Sprecher weiter. "Seitdem unterzieht sich Kylie weiteren Behandlungen, um eine Rückkehr des Krebses zu verhindern. Glücklicherweise können wir sagen, dass es bisher keinen Rückfall gegeben hat."

„Vermutlich war sie viel kranker“
Ein langjähriger Freund der Sängerin, der Pop-Musik-Journalist Ian "Molly" sagte dem britischen Fernsehen, die Krebsbehandlung sei ziemlich anstrengend gewesen, "und vermutlich war Kylie viel kranker, als die meisten geglaubt haben". Aber jetzt sei sie auf einem guten Weg und komme wahrscheinlich nach Hause.

Bald wieder auf Tour?
Trotzdem will die Süße in diesem Jahr auf Tour gehen. Ende des Jahres will sie mit ihrer Tour "Showgirl: The Greatest Hits" durch Australien reisen. Kylie hatte die eigentlich für Mai 2005 geplante Tour absagen müssen, nachdem Ärzte den Brustkrebs bei ihr diagnostiziert hatten.

Fans konnten bereits im Dezember neues Material der Pop-Diva hören und aus dem Internet herunterladen. Zu Weihnachten veröffentlichte sie mit der Live-Aufnahme von "Somewhere Over The Rainbow" erstmals einen ihrer Songs nur für den digitalen Download.

Freitag, 25. Juni 2021
Wetter Symbol