20.07.2013 12:27 |

Ohne Betten und WC

Vier Männer in Houston wie Sklaven gehalten

Die Polizei in Texas hat vier ältere Männer aus einer Garage in Houston befreit, die dort offenbar Monate oder sogar Jahre gefangen gehalten wurden. Ihre Peiniger hätten sie festgehalten, um deren Sozialhilfe zu kassieren, berichtete die "New York Times" am Freitag. Die Männer wurden mit dem Versprechen angelockt, Alkohol und Zigaretten zu bekommen. Die Opfer dürften geistig zurückgeblieben sein.

In der Garage habe es weder Betten noch eine Toilette gegeben, hieß in dem Zeitungsbericht. Die Polizei habe die Männer nach deren Befreiung in ein Krankenhaus gebracht, weil sie unterernährt waren. Nach Angaben des TV-Senders CNN sind die Opfer zwischen 50 und 80 Jahre alt.

Ein Opfer möchte weiterhin bleiben
Einer der Männer gab an, bereits seit gefühlten zehn Jahren in der Garage zu hausen. Ein anderer erklärte der Polizei, er sei seit einem halben Jahr auf dem Grundstück und wolle weiterhin bleiben. Er habe allerdings in dem Haus gewohnt und nicht in der Garage, berichtete er.

Auf dem Anwesen befanden sich nach Angaben der Polizei auch vier Frauen - drei seien körperlich und geistig behindert. Es ist derzeit aber noch unklar, ob auch sie gefangen gehalten wurden und wie sie in Verbindung zu den Hauseigentümern stehen.

Ein Verdächtiger festgenommen
Ein Verdächtiger konnte bereits festgenommen werden, es ist aber noch keine Anklage erhoben worden. Die Polizei erhielt vor ihrem Einsatz einen Anruf, dass in der Nachbarschaft mehrere Menschen gegen ihren Willen festgehalten würden.

Ähnlicher Fall vor Kurzem aufgedeckt
Erst kürzlich war ein ähnlicher Fall in den USA aufgedeckt worden: Eine geistig behinderte Frau und ihr Kind waren etwa zwei Jahre lang im US-Staat Ohio praktisch wie Sklaven gehalten worden. Ihre drei Peiniger hätten sie gequält und zur Arbeit gezwungen. Sie seien mit Waffen bedroht worden, aber auch mit Pitbull-Kampfhunden und mit Pythonschlangen. Ein Staatsanwalt hatte von "moderner Sklaverei" gesprochen.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).