07.10.2005 09:22 |

F1 in Suzuka

De la Rosa dominiert freies Training

Der Spanier Pedro de la Rosa hat das freie Training zum Formel 1 Grand Prix in Suzuka in Japan dominiert. Der Testfahrer von McLaren-Mercedes fuhr in der ersten Session mit 1:30,532 Minuten die schnellste Runde. Auf Rang zwei mit einem Abstand von 0,150 Sekunden fuhr der brasilianische Testfahrer von Toyota, Ricardo Zonta. Platz drei erreichte der Deutsche Michael Schumacher im Ferrari.

Christian Klien belegte die Plätze zehn und 16, sein Red Bull- Kollege David Coulthard fuhr auf Rang vier und elf. Der bereits fix als Weltmeister feststehende Spanier Fernando Alonso im Renault begnügte sich mit den Plätzen sechs und acht.

Pech mit seinem Silberpfeil hatte der WM-Zweite Kimi Räikkönen. Nachdem der Finne seinen McLaren-Mercedes im Auftakttraining am Streckenrand hatte abstellen müssen, wurde zum vierten Mal in dieser Saison der Motor an seinem Wagen gewechselt. Damit rutscht Räikkönen automatisch nach der Qualifikation an diesem Samstag um zehn Plätze zurück.

Nachdem der Fahrertitel bereits fix an Alonso vergeben ist, geht es in den beiden verbleibenden Rennen in Japan und eine Woche später in China noch um den Kampf um die Konstrukteurs-WM. McLaren-Mercedes liegt derzeit mit nur zwei Zählern Vorsprung auf Renault an der Spitze.

Montag, 17. Mai 2021
Wetter Symbol

Sportwetten